Regensburg mausert sich zur Controlling-Hauptstadt Ost-Bayerns. Am Donnerstagabend (22. März) gab es dort die zweite Auflage des gemeinsamen Controlling-Forums von „Wirtschaftszeitung“ (Verlag „Mittelbayerische Zeitung“) und Internationalem Controller Verein (ICV). Das diesjährige Thema „Green Controlling in der Unternehmenspraxis“ – und die glänzenden Erfahrungen aus dem Vorjahr – hatten trotz widriger Wetterprognosen rund 90 Gäste ins Verlagshaus gelockt. Ihre Erwartungen wurden erneut bestens erfüllt: mit hochkarätigen Referenten und perfekter Organisation.

Eine kurze, pointierte Einleitung ins Thema gab der Fachkreisleiter „Green Controlling“ im ICV, Dr. Alexander Stehle. Im Mittelpunkt die soeben vorgestellten 10 Thesen zum Green Controlling seines FAK (Abb.). Der Fachkreis hatte übrigens zuvor sein Treffen auf Einladung des Verlags im Verlagsgebäude durchgeführt.

Das „Strategische Nachhaltigkeitsmanagement bei der Flughafen München GmbH“ stellten im anschließenden Hauptvortrag Dr. Monica Streck, Leiterin Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement bei der FMG, und Vera Stelkens, stv. Leiterin des ICV-Fachkreises „Green Controlling“ und Mitarbeiterin strategisches Nachhaltigkeitsmanagement der FMG, vor. Vera Stelkens ist auch Verantwortliche für die Entwicklung der CO-2-Strategie der FMG. Die Referentinnen zeigten, dass es beim strategischen Nachhaltigkeitsmanagement ihres Unternehmens zunächst darum geht, wesentliche Themen der nachhaltigen Entwicklung zu identifizieren und systematisch in die Unternehmensstrategie zu integrieren. Das sei eine Voraussetzung das Unternehmen mit 9.000 Beschäftigten im Konzern ganzheitlich im Dreiklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem steuern zu können. Aus fünf strategischen Handlungsfeldern wurden 22 wesentliche Themen identifiziert, und daraus wiederum 80 Initiativen abgeleitet. Bei der Operationalisierung bereits ist Nachhaltigkeit integraler Bestandteil. Der gesamte Steuerungsrahmen beinhaltet übrigens 43 Kennzahlen. Die Referentinnen betonten, dass finanzielle wie nicht-finanzielle Kennzahlen unterschiedliche „unternehmerische Aufträge“ haben, aber beide Steuerungsrelevanz besitzen. Sie sind zugleich davon überzeugt, dass der Trend zu Transparenz und zur Gleichwertigkeit von finanziellen und nicht-finanziellen Daten geht.

Viele weitere interessante Dinge waren in dem packenden Vortrag zu erfahren. Zum Beispiel vom ehrgeizigen Ziel der FMG, München bis 2030 als ersten deutschen Flughafen CO-2-neutral zu betreiben. Auch zur Kundenzufriedenheit als zentrales Thema war einiges aus kompetenter Quelle zu erfahren, ist doch der Münchner Flughafen seit 2016 erster und einziger 5-Sterne-Flughafen Europas.

Die Zuhörer bekamen Gelegenheit während der anschließenden Podiumsdiskussion Fragen zu stellen. Mit auf das Podium gerufen worden war die ICV-Regionaldelegierte Süd, Claudia Maron, die seit 1989 bei der DATEV eG im Controlling und Rechnungswesen tätig ist und seit Februar dort die Abteilung Governance leitet. Claudia Maron konnte in einigen Antworten aus eigenen Erfahrungen berichten, hatte sie doch 2016 mit ihrem Team den Green-Controlling-Preis der Péter-Horváth-Stiftung gemeinsam mit dem ICV gewonnen.

Genau rechtzeitig zum gemeinsamen Controlling-Forum legte der gastgebende Verlag auch in diesem Jahr wieder eine entsprechende Ausgabe der „Wirtschaftszeitung“ vor. Darin eine 20-seitige Controlling-Beilage mit zahlreichen Themen und Experten des ICV, die in den vergangenen Wochen gemeinsam erarbeitet worden war. Ein Teil dieser Ausgabe fungiert erstmals als Kongress-Zeitung zum 43. Congress der Controller am 23./24. April in München. Diese neueste April-Ausgabe der „Wirtschaftszeitung“ ist als PDF online: WIRTSCHAFTSZEITUNG Controlling Beilage 04 2018.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.