Praxisdialog zu einem spannenden Thema erwünscht: “Advanced & Predictive Analytics im Erlöscontrolling von Verkehrsdienstleistungen”. Dies ist auch Gegenstand der Keynote der öffentlichen Online-Fachtagung “Controlling Inspiration Berlin – CIB 2020” am 7. November (10-17:00 Uhr). “Erfolgscontrolling mit mathematischer Modellierung im öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Berliner Verkehrsbetriebe AöR – Vorstellung des Forschungsprojekts ReComMeND” ist die CIB-Keynote von Prof. Dr. Robert Knappe/Jonas Krembsler von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin überschrieben. Was es damit und mit der Einladung zum Praxisdialog auf sich hat, erklären hier, in diesem kurzen Gastbeitrag Prof. Dr. Robert Knappe, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, und Kay Kyanusch, ICV-Arbeitskreis Berlin-Brandenburg. (Und weil die Berliner Verkehrsbetriebe weithin auch bekannt sind für ihre verschmitzten Spots, hier das jüngste Beispiel – aus aktuellem Anlass.) 

Ein Blick auf Tagungsprogramme, Schulungsangebote und Veröffentlichungen signalisiert eindeutig, dass in Big Data kombiniert mit Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz große Potenziale für die Unternehmenssteuerung gesehen werden. Von einem professionellen Controlling wird erwartet, bei der Erschließung dieser Potenziale eine Schlüsselrolle zu spielen, an der Schnittstelle zwischen Methodenkompetenz und betrieblichem Domänenwissen. Doch ebenso ist empirisch belegt, dass Anspruch und Wirklichkeit zur Zeit noch auseinander gehen. Die Potenziale produktiv und wirtschaftlich für die Unternehmen nutzbar zu machen, so dass ein Mehrwert generiert wird, erweist sich mithin als schwierig.

Der ICV-Arbeitskreis AK Berlin-Brandenburg, ist Partner in einem dreijährigen interdisziplinären Forschungsprojekt zusammen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Beuth Hochschule für Technik Berlin, den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) sowie Lufthansa Systems und Lufthansa Industry Solutions. In dem vom IFAF-Institut geförderten Projekt namens „ReComMeND“ (Revenue Controlling mit mathematischer Modellierung auf Basis empirischer Daten für Nahverkehrs- Dienstleistungen) werden am konkreten Beispiel des Ertragscontrollings der BVG Methoden der Advanced und Predictive Analytics entwickelt und angewandt.

Auf der CIB-Tagung am 7. 11. 2020 wird von diesem Projekt berichtet.

Das Forschungsteam möchte den Dialog mit der Praxis noch ausweiten, um gegenseitige Lernprozesse zu ermöglichen. Ganz bewusst wird der Anwendungsradius etwas erweitert. Wenn Sie in einem privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Verkehrsdienstleistungsunternehmen (Nah- und Fernverkehr, alle Transportmittel, Personen- und Güterverkehr) tätig sind, laden wir Sie sehr ein, an einmaligen, kurzen Workshops zum Erfahrungsaustausch (Online-Konferenzen) teilzunehmen. Als konkrete Fragestellungen für die nächsten Workshops wurden herausgearbeitet:
• In welchen Verkehrsbetrieben und mit welchen Erfahrungen werden bereits mathematische/statistische Prognosemodelle bzw. -methoden für die Erlösplanung eingesetzt?
• Welche Treiber zur Erlösplanung werden von Verkehrsbetrieben a) als relevant angesehen und b) in ihren Controlling-Prozessen bereits berücksichtigt?
• Welche Informationen aus dem Marketing könnten darüber hinaus zur Verfügung stehen, um Erlösprognosen zu verbessern? Welche davon werden im Controlling genutzt?

Haben wir Ihr Interesse am Austausch geweckt? Sie verfügen über einschlägige Erfahrungen? Dann laden wir Sie ein, sich per E-Mail an den Arbeitsgruppensprecher Kay Kyanusch vom ICV zu wenden. Wir freuen aus auf den Austausch mit Ihnen!

Prof. Dr. Robert Knappe, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, und Kay Kyanusch, ICV-Arbeitskreis Berlin-Brandenburg

A practitioners’ dialogue on an exciting topic desired: “Advanced & Predictive Analytics in revenue controlling for transport services”. This is also the subject of the keynote speech at the online conference “Controlling Inspiration Berlin – CIB 2020” on November 7 (10 a.m. – 5 p.m.). “Success controlling with mathematical modeling in local public transport using the example of the Berliner Verkehrsbetriebe AöR – presentation of the ReComMeND research project” is the CIB keynote by Prof. Dr. Robert Knappe / Jonas Krembsler from the Berlin School of Economics and Law. What this is all about with the invitation to the practitioners’ dialogue – below in this short guest contribution by Prof. Dr. Robert Knappe, Berlin School of Economics and Law, and Kay Kyanusch, ICV work group Berlin-Brandenburg. (And because the Berliner Verkehrsbetriebe are also widely known for their mischievous commercials, here is the latest example – from a current occasion.)

A look at conference programs, training courses and publications clearly indicates that big data combined with machine learning and artificial intelligence offer great potential for corporate management. Professional controlling is expected to play a key role in developing this potential, at the interface between methodological competence and operational domain knowledge. But it has also been empirically proven that demand and reality are still diverging at the moment. Making the potential productively and economically usable for the company, so that added value is generated, therefore proves to be difficult.

The ICV work group WG Berlin-Brandenburg is a partner in a three-year interdisciplinary research project between the Berlin School of Economics and Law, Beuth University of Technology Berlin, the Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) as well as Lufthansa Systems and Lufthansa Industry Solutions. In the project called “ReComMeND” (Revenue Controlling with mathematical modeling based on empirical data for local transport services) funded by the IFAF Institute, methods of advanced and predictive analytics are developed and applied using the concrete example of revenue controlling of the BVG.

About the project will be reported at the CIB conference on November 7, 2020.

The research team would like to expand the dialogue with practice in order to enable mutual learning processes. If you work in a private or public transport service company (local and long-distance transport, all means of transport, passenger and freight transport), we invite you to take part in one-off, short workshops to exchange experiences (online conferences). The following specific questions were identified for the next workshops:

  • In which transport companies and with what experience are mathematical / statistical forecast models or methods already used for revenue planning?
  • Which drivers of revenue planning are a) considered relevant by transport companies and b) already taken into account in their controlling processes?
  • What additional information from marketing could be available to improve revenue forecasts? Which of them are used in controlling?

Have we aroused your interest in the exchange? Do you have relevant experience? Then we invite you to e-mail the work group spokesman Kay Kyanusch from the ICV. We’re looking forward to exchanging ideas with you!

Prof. Dr. Robert Knappe, Berlin School of Economics and Law, and Kay Kyanusch, ICV work group Berlin-Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.