AK West II: Restart gelungen

Gerlach BodoDer regionale ICV-Arbeitskreis West II ist bei seinem Treffen am 17. / 18. März neu gestartet. Den AK soll künftig Bodo Gerlach leiten, stv. AK-Leiter bleibt Thomas Ruhs.

Ruhs stellte eingangs das Gastgeberunternehmen, die PINTSCH TIEFENBACH GmbH in Sprockhövel, vor. Anschließend wurden die Produktionsstätten besichtigt.

Das Treffen im Beisein von ICV-Vorstandsmitglied Karl-Heinz Steinke hat sein wichtigstes Ziel erreicht; der Arbeitskreis-Neustart ist gelungen. Bodo Gerlach, Controller/Leiter Kämmerei, Kreisverwaltung Soest, und Thomas Ruhs, hatten sich bereiterklärt, die AK-Leitung zu übernehmen bzw. weiterhin als stv. AK-Leiter tätig zu sein. Der Diplom-Verwaltungswirt Bodo Gerlach (Jahrgang 1955) ist seit 2006 Mitglied im ICV. Seine Bereitschaft, die AK-Leitung zu übernehmen begründet er unter anderem so: „Die bisherige Erfahrung im Arbeitskreis und in Seminaren des ICV waren für mich wertvoll. Ich fände es sehr bedauerlich, wenn die Arbeit nicht fortgesetzt werden könnte. Wichtig ist für mich vor allem der Blick über den Tellerrand ‚Freie Wirtschaft vs. Öffentlicher Dienst‘. Ich könnte mir vorstellen, dass ich auch in einige Jahren, nach meinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst, weiter im ICV mitarbeite. Ich habe noch viele Ideen.“

Bei dem Treffen wurde die breite Bereitschaft der Teilnehmer zur weiteren Mitarbeit deutlich. In Gruppenarbeit stellten sie einen Speicher über inhaltliche AK-Themen zusammen und klärten Organisatorisches für die zukünftige Arbeit. Die Initiatoren des Treffens freuen sich auch künftig über weitere Interessenten an einer Mitarbeit im AK West II (Kontakt). Das nächste Treffen soll Mitte September bei der Fa. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG in (D-33750) Schloss Holte-Stukenbrock stattfinden. Gastgeber wird der kfm. Leiter Thomas Gössling sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.