Controlling heute Rosita Blaha
Home > Arbeiten Sie mit im neuen ICV-Fachkreis Compliance-Management!

Arbeiten Sie mit im neuen ICV-Fachkreis Compliance-Management!

Rainer Vieregge aus Aachen – unter anderem war das langjährige ICV-Mitglied am Aufbau des ICV-Fachkreises Controlling und Qualität beteiligt – startet eine neue Initiative: Er will gemeinsam mit Stefan Becker einen ICV-Fachkreis Compliance-Management starten. Dazu werden Mitmacher gesucht.

Rainer Vieregge schreibt zu seinem Vorhaben: „Compliance-Management ist nicht erst seit der Revision der ISO 9001 in aller Munde. Unternehmen und Organisationen stehen vor der Herausforderung, Rechtssicherheit systematisch zu managen.“ In Zusammenarbeit mit dem ICV wollen Vieregge und Becker einen Fachkreis Compliance-Management & Controlling gründen, der einen „offenen Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern und Experten ermöglicht, innovative Ansätze für Controller und Controlling zu diskutieren, zu entwickeln und zu dokumentieren.“

Nach den Vorstellungen der Initiatoren sollen Fachkreis-Teilnehmer künftig

  • ihre eigenen Fragestellungen einbringen,
  • Mitstreiter mit ähnlichen Anliegen finden,
  • in Teams arbeiten,
  • schnell Ergebnisse erzeielen, die direkt anwendbar sind.

Mit dem FAK Compliance-Management & Controlling soll eine „dynamische Community entstehen, in der sich verschiedene Möglichkeiten ergeben, sich zu engagieren„.

Sind Sie an einer Mitarbeit interessiert? Dann melden Sie sich zur Konzeptklausur am 20. April in Hannover an!

Die Mitarbeit am Fachkreis ist offen für alle Mitglieder des ICV und andere Interessierte. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

Wer Fragen zur Konzeptklausur oder zur Fachkreisarbeit hat, meldet sich bitte per E- Mail direkt bei den Initiatoren Rainer Vieregge aus Aachen bzw. Stefan Becker aus Hannover.

Internationaler Controller Verein , ,

  1. 28. März 2017, 22:43 | #1

    Das Thema ist aktuell, übrigens auch innerhalb des Internationalen Controller Vereins. Ich könnte mir vorstellen, hier mit der eigenen Nabelschau zu beginnen. Der ICV ist schließlich ein großer Verein, der zwar steuerbegünstigt ist, aber mit professioneller Struktur und unterschiedlichen Stakeholdern agiert. Die Transparenz ist nicht für jeden sofort erkennbar, z. B. bei der Frage von Nominierungen, Nachbesetzungen, Disziplinarischen Maßnahmen und insbesondere beim gemeinsamen Verständnis bzw. Möglichkeiten und Grenzen des Ehrenamts.
    Rainer Linse, ICV-Delegierter Deutschland Süd

  2. 29. März 2017, 19:42 | #2

    Lieber Rainer Linse,
    geht es bei den Fachkreisen denn nicht darum ein Methodenset und Instrumente für ein Thema (hier: Compliance-Management) zu entwickeln? Die Analyse, Betrachtung von Prozessen in Organisationen / Unternehmen ist doch dabei eher weniger ein Thema, es sei denn es geht um „best practice“. Zudem lese ich aus Deinem Kommentar ein anderes Verständnis von Compliance heraus. Darauf müsste man sich bei der Fachkreis-Neugründung auch verständigen.
    Viele Grüße
    Rainer Pollmann

  3. 30. März 2017, 12:34 | #3

    Lieber Rainer Pollmann,
    mein Anstoß geht in die Richtung, dass wir beim Internationalen Controller Verein ebenso eine Rolle des Compliance Verantwortlichen etablieren sollten, der dann, ausgestattet mit einem Methodenset und Instrumenten für das Thema die Entwicklung verfolgt bzw. treibt.
    Im Übrigen macht Ihr das im Fachkreis Kommunikations-Controlling ja genauso: Ihr sammelt und entwickelt Methoden und Instrumente zum Thema, und gleichzeitig seid Ihr für den ICV-Vorstand seit mehrerern Jahren per Zielauftrag verantwortlich, ein passendes Kommunikations-Controlling für den ICV einzuführen.
    Viele Grüße
    Rainer Linse, ICV-Delegierter Deutschland Süd

  1. Bisher keine Trackbacks

Oi Torpedo