Siegfried Gänßlen, Vorsitzender des Vorstands im internationaler Controller Verein eV, eröffnet um 9.00 Uhr den 42. Congress der Controller, der heute und morgen, 15./16. Mai 2017 wieder im “The Westin Grand” in München stattfindet. 650 Controller haben sich angemeldet. Verschiedene Innovation wurden in diesem Jahr eingeführt: zum ersten Mal werden die Vorträge im Plenum am Montag- und Dienstagvormittag werden live ins Englische übersetzt. Weiterhin findet das Themenzentrum A (Montagnachmittag) in englischer Sprache statt. Das Themenzentrum B (Montagnachmittag) wird simultan ins Englische übersetzt. Außerdem findet am Montagnachmittag ein Speed-Coaching für Young Professionals: 30 Minuten professionelle Beratung für ein konkretes berufliches Anliegen. Auch können Sie wieder über die ICV-Congress-App aktuell über das Congress-Programm und die Referenten informieren.

Der Congress-Untertitel fokussiert auf das erfolgreiche Management von Umbrüchen. Die Umbrüche sind so groß, dass alles in Frage zu stellen.

Ganz neue (digitale) Geschäftsmodelle sind möglich, insbesondere durch die Gewinnung und Analyse von Daten. Dazu ist auch eine entsprechende Unternehemnskultur möglich. Wir müssen unseren Mindset ändern!

Steuerungsrelevante Daten sind heute in Echtzeit zur Unternehmenssteuerung für das Management vorhanden ohne das Zutun der Controller.

Die Rationalitätssicherung muss gewährleistet sein.

In der Unternehmenssteuerung gibt es neue analytische Modelle u.a. zur Szenarioplanung.

Nur durch hochmotivierte u. qualifizierte Mitarbeiter sind die Herausforderungen zu meistern.

Es gibt neue Controlling-Aufgabe und ein verändertes Berufsbild für Controlling.

Die Controller müssen in die Veränderungsprozesse aktiv einsteigen: Toolbox und Mindset sind neue Fähigkeiten, die erworben werden müssen, z.B. als Data-Scientist. Für Big Data braucht es auch Big Brain.

Controller müssen manchmal etwas mehr Start-Up-Mentaliitäten entwickeln.

Neben Statistik-Kompetenzen, einem soliden Geschäftsverständnis (Markt u. Kunden kennen), Kommunikationskompetenzen sind statistische Fähigkeiten zunehmend erforderlich.

Die Mitarbeiter sind mit offener und verständlicher Kommunikation “mitzunehmen”.

Controller haben die idealen Voraussetzungen, um auch weitergehende Management-Funktionen zu übernehmen.

Die nächsten Tage sollen Impulse vermitteln und den Erfahrungsaustausch mit Kollegen unterstützen.

Die Digitalisierung sollten wir Controller als Chance nutzen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.