Das Wirtschaftsmagazin impulse gibt zehn Tipps, wie Sie Ihr Rating verbessern können.

1. Kosten senken

81 Prozent der Unternehmer bedienen sich dieser Strategie. Doch Vorsicht: Regiert der Rotstift ohne Konzept, bringt er wenig.

Extra-Tipp:
Nicht an Prozessen sparen. Durch Forderungsmanagement Liquidität erhöhen.

2. Prozesse verbessern

Wer Arbeitsabläufe überdenkt, entdeckt oft Effizienzreserven. Banker wollen eine intelligente Führungsstruktur mit klarer Kompetenzverteilung.

Extra-Tipp:
Organigramme und Ablaufplan aufzeichnen. Das offenbart Schwachstellen.

3. Risiken managen

Nur wer Gefahren kennt, kann sie steuern. Hängt der Betrieb von wenigen Lieferanten, Kunden oder Führungskräften ab? Ist er gut versichert?

Extra-Tipp:
Potentielle Schäden sortieren: Wie wahrscheinlich und schlimm wäre Fall x?

4. Firmenfinanzierung verändern

Nur ein Drittel der Unternehmer modifiziert auf Grund von Basel II die Finanzierung. Dabei ist vor allem die Eigenkapitalquote extrem wichtig.

Extra-Tipp:
Leasing nutzen. Vermögen aus der Besitz- in die Betriebsgesellschaft holen.

5. Controlling ausbauen

Stringente Planung und Steuerung sind das A und O. Dazu benötigen Unternehmer regelmäßig aussagekräftige Zahlen aus allen Abteilungen.

Extra-Tipp:
Analyse der Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA). Kennzahlen für Produktion, Vertrieb und Prozessqualität.

6. Banken informieren

Banker müssen jetzt jeden Kredit intern rechtfertigen. Das fällt ihnen umso leichter, je klarer und ausführlicher sie das Für und Wider dokumentieren.

Extra-Tipp:
Wichtige Kennzahlen und BWA-Auszug regelmäßig dem Bankberater schicken.

7. Qualität sichern

Rund 68 Prozent der Unternehmen führen für Basel II ein Qualitätsmanagement ein. Oft reicht hierfür aber schon die ISO-9000-Zertifizierung.

Extra-Tipp:
Geräte modernisieren. Beschwerden auswerten. Endkontrolle machen.

8. Nachfolge regeln

Tritt der Chef ohne Nachfolger ab, stehen viele Betriebe vor der Krise. Genauso schlimm: Ein inkompetentes Familienmitglied soll ihn beerben.

Extra-Tipp:
Sind Nachkommen fachlich geeignet? Auf jeden Fall systematisch einarbeiten.

9. Marktforschung intensivieren

Die Lage von Konkurrenten, Lieferanten sowie Kundenwünsche sind wichtige Faktoren. 31 Prozent der Unternehmen wollen sich hier verbessern.

Extra-Tipp:
Konjunkturdaten verfolgen. Akten über Konkurrenten und Lieferanten führen.

10. Führungsmannschaft qualifizieren

Bis zu 70 Prozent der Insolvenzen gehen auf Managementfehler zurück – umgekehrt kann eine Top-Führung auch eine schlechte Firma retten.

Extra-Tipp:
Keinen Job aus Gefälligkeit vergeben. Regelmäßig Weiterbildungen organisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.