CIB 2008 (2): Qualitätsstandards im Controlling (?)

Annette Siering, Controllerin bei der Stadt und Land Berlin und stellv. Leiterin des ICV-Arbeitskreises Berlin-Brandenburg, erläutert nun, warum im Controlling Qualitätsstandards notwendig sind. Sie leitet die Antwort aus dem Controller-Leitbild, der dort formulierten Verantwortung der Controller und der Rolle als Partner des Managements sowie ihrer Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern ab. Controller tragen Verantwortung für die Qualität ihrer Arbeit, z.B. ist die Vergleichbarkeit von Unternehmen sicherzustellen, sind Anforderungen des IFRS zu erfüllen. Zu “fundamentalen Grundsätzen” in diesem Zusammnehang zählt Annette Siering “Transparenz”, “Plausibilität” (für die Glaubwürdigkeit), dann widmet sie sich “fachlichen Grundsätzen”. Schließlich stellt sie die “ethischen Grundsätze” vor, abgeleitet aus Compliance, sozialer Selbstkontrolle sowie “Controller spezifischen Themen”, wie z.B. der Controller-Rolle als “kaufmännisches Gewissen des Unternehmens”.

Annette Siering auf der CIB 2008 Auditorium CIB 2008
Werden die Controller einfach so auf die Menschheit losgelassen? – fragt Siering abschließend mit Blick auf die Eide von Medizinern oder Beamten. Sie schlägt ein “ABC” für einen Controller-Ethikkodex vor: A- Aufklärung; B – Bildung; C – Cooperation; D – Diskussion;….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.