CIS 2007: “‘Unpopuläres’ richtig kommunizieren”

Auditorium 5 Brunhofer 1 Auditorium 6

Nach der Mittagspause setzt die CIS 2007 mit Roland Brunhofer, Journalist vom ORF Landesstudio OÖ, fort. Sein Thema: “Erfolgsfaktor Kommunikation – Unpopuläre Maßnahmen richtig kommunizieren”. Er will sich z.B. “typischen Kommunikationsdefiziten von Controllern” widmen, “ein paar Gedankenanstöße” geben. Anfangs berichtet er von einer gestrigen Umfrage unter 30 Kollegen in seinem Studio, wie diese Controller sehen: “80% sagen, dass sind die, die andere ‘kontrollieren’.” – Dies sei ein ganz anderes Bild, als die Controller von sich haben. Und die seien auch selbst schuld daran, verweist auf die Sprache, die vor Anglizismen strotzt. Controller sollten nicht davon ausgehen, dass ihr Manager immer das alles so verstehe, was ihm der Controller sagen wollte. Sein Credo: “Entscheidend ist, wie etwas gesagt wird, nicht, was gesagt wird. Es kommt auf Emotionen an!” – Ein interessanter, lebendiger Vortrag, der großen Beifall findet – und zum Nachdenken anregt. Die beschriebenen “Kommunikationsdefizite der Controller” sind sicher auch auf andere Kreise projizierbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.