_dsc5166

 

Jetzt spricht auf der CIS 2016 Dr. Josef Pühringer, der Landeshauptmann von Oberösterreich, zum Thema “Verantwortung für die Zukunft unseres Landes”. Das wird spannend, denn es geht um die Frage: Was sind die besonderen Herausforderungen in der Steuerung eines Bundeslandes? – Viele Pflichtaufgaben müssen erfüllt werden und zugleich seien die Weichen für die Zukunft richtig stellen, erklärt der Landeshauptmann einleitend.

Wodurch kann man denn richtig steuern?, beantwortet er so: “Mit klaren Zielen und mit einer entsprechenden Fianzierung.” Dr. Pühringer muss täglich Wege finden, das Geld gerecht zu verteilen zwischen den aktuellen Aufgaben, “ohne dass die Zukunft zu kurz kommt”. So ist dann auch klar, “die Kunst des Nein-Sagens” muss beherrscht werden. “Was ist Erfolg” für einen Landeshauptmann? – Drei Schlüsselkennzahlen für die Erfolgsmessung in Oberösterreich nennt Dr. Pühringer: 1. die Arbeitsmarktsituation – als “ganz entscheidende Kenngröße”; 2. das reale regionale Wirtschaftswachstum; 3. die “freie Finanzspitze” – das Geld, was nach den Pflichtausgaben übrig bleibt – für die Gestaltung der Zukunft. Der Landeshauptmann geht ausführlich auf drastisch steigende Investionen in die Infrastruktur ein: “Wer Digitalisierung heute verschläft, der bekommt morgen die Quittung am Arbeitsmarkt.”

Ein außerordentlich interessanter Vortrag – mit tiefen Einblicken in die Landespolitik! Dr. Pühringer fasst zusammen: “Wir müssen uns – trotz demographischen Erfordernissen – konzentrieren auf: Arbeitsmarkt, Digitalisierung, öffentlichen Verkehr, Forschung und Wissenschaft, Bildung, Integration.”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.