Zum 16. Mal startet heute Morgen die „Controlling Insights Steyr – CIS 2017„. Im Namen der österreichischen Arbeitskreise im Internationalen Controller Verein (ICV), begrüßt FH-Prof. Dr. Heimo Losbichler, Stv. ICV-Vorstandsvorsitzender, Vorsitzender der International Group of Controlling (IGC), Studiengangsleiter CRF – Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement, FH Oberösterreich, Fakultät für Management, Steyr, über 350 Gäste. „Genau einen Monat vor Weihnachten habe ich heute schon ein Geschenk bekommen“, ist Prof. Losbichler erfreut, „eine volle CIS 2017!“

Er nutzt seine Eröffnungsansprache für eine eindrucksvolle Erwiderung auf Schwanengesänge, in zehn Jahren gäbe es aufgrund der Digitalisierung keine Controller mehr. Am Beispiel „SuperShuttle“-Service zeigt der Redner: die durchgängig digitalisierte, transparente Prozesskette lässt „paradiesische Verhältnisse“ auf Controller zukommen. – Zugleich warnt Losbichler: Wenn sich Controller aber nicht mit Digitalisierungsthemen auseinandersetzen, werde die Zukunft für sie „sehr schwierig“.

Eine Leseempfehlung hat er für CIS-Gäste auch bereit. In den Tagungsunterlagen finden sie die gerade erschienene IGC-Schrift „Controlling-Prozessmodell 2.0“ mit Aktualisierungen angesichts der Digitalisierung in den Händen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.