CIS2011 (3): “Aber, wie wird das Wetter?”

Nach einer kommunikativen Kaffeepause steht nun Dr. Andreas Matje, Senior Vice President Controlling der OMV AG, am Rednerpult und spricht über “Herausforderungen in der wertorientierten Unternehmensführung”. Eingangs widmet er sich der Bedeutung und dem Konzept wertorientierter Unternehmensführung beim “integrierten Öl- und Gas-Unternehmen” OMV. Dann berichtet er über die Einbettung in Management- und Controllingprozesse sowie über aktuelle Arbeitsschwerpunkte.

1111180272 1111180286

Danach redet auf der CIS2011 Dr. Hanno M. Bästlein, Vorsitzender des Vorstands Constantia Packaging AG, zum Thema “Controlling im komplexen Marktumfeld – Treffsichere Entscheidungen oder Steuerungsillusion?” Sein Vortrag ist eine interessante, erfrischende, auch provokante Reflektion zum Thema Controlling. Dabei betrachtet er verschiedene Themenfelder wie “radikale Marktveränderungen und zunehmende Volatilität als Herausforderung” und fragt “(Wie) kann das Controlling den steigenden Anforderungen und Erwartungen gerecht werden?”. Bästlein meint z.B., im Controlling gäbe es zwar viele Instrumente, aber die wichtigste Frage sei, wie gehen wir mit der Zukunft um, die durch große Unsicherheit gekennzeichnet ist? Er vergleicht Controller mit Navigatoren und deren Instrumente mit Sextant und Seekarte: “Die wichtigste Frage ist doch aber: Wie wird das Wetter?” Gerade darauf habe man aber gar keinen Einfluss.

Nach seiner auch amüsanten Reflektion stellt Bästlein Controlling-Lösungsansätze in der Constantia Packaging vor.

1111180306 1111180310

Jetzt macht die CIS 2011 Mittagspause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.