Ein spannender Vortrag erwartet die Besucher des diesjährigen ICV-Congresses der Controller gleich am ersten Veranstaltungsvormittag: Am Montag, 23. April, 11 Uhr, wird Michael Heyne auf die Bühne im Auditorium des Westin Grand Hotels in München kommen und Erstaunliches zu berichten wissen: wie er gemeinsam mit einem Kommilitonen aus der WHU-Studienzeit im Jahr 2008 bei einem Auslandssemester in Dallas entdeckte, was sein heutiges Berufsleben bestimmen wird – der Döner. Genauer gesagt das Fehlen desselben in den USA. Wie sich aus dieser Tatsache eine Schnellrestaurantkette mit 20 Filialen, 450 Mitarbeitern und 18 Millionen Dollar Umsatz entwickelt hat und was die jungen Gründer in den sieben Jahren seit Bestehen ihres Unternehmens gelernt haben, das berichtet Heyne bei Congress der Controller 2018 in seinem Vortrag “Controlling als Schlüsselinstrument im Restaurantmarkt”. Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.icv-controlling.com/de/events/congress-der-controller-muenchen/referenten.html

So sieht es aus, wenn eine Filiale von Michael Heynes Schnellrestaurantkette eröffnet wird. Foto: Gründerszene.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.