(Dr. Hans-Jürgen Hillmer hat sich 2019 als Live-Blogger vom 44. Congress der Controller zur Verfügung gestellt.)

Über besondere Anforderungen der finanziellen Führung in gesättigten Märkten informiert Mario Rossi (CFO, Swisscom AG, Bern). Er sieht die Telekommunikationsbranche im Umbruch von Pionierprodukten zur “Commodity”. Drei Themen vertiefte er:

  • Unterschiedliche Geschäftsmodelle erfordern differenzierte finanzielle Führungsinstrumente
  • Digitalisierung und Artificial Intelligence: Instrumente, um die zunehmende Komplexität zu bewältigen
  • Wie sich die Rolle des Controllers in diesem Umfeld verändert

Zu (1):  Nach einer Darstellung des Gesamtrahmens der finanziellen Führung gab Rossi einen Überblick über die bei der Swisscom Schweiz eingesetzten Reporting- und Steuerungsinstrumente. Wöchentlich, monatlich und jährlich werden Abweichungsanalysen gegenüber Vorjahr, Budget und/oder Hochrechnung durchgeführt. Man bewegt sich in Richtung Echtzeit-Reporting. Im Rahmen der finanziellen Steuerung findet eine Segmentierung statt; es wird ein Deckungsbeitragsschema eingesetzt. Von 2006 an lag der Fokus 10 Jahre auf Faktoren wie Teilnehmerwachstum, Umsatzwachstum, Marktanteilsgewinnen und dem Ausbau der Finanzsysteme mit dem Ziel der Erhöhung der Transparenz. Mit 2016 hat die Phase der stagnierenden oder rückläufigen Märkte begonnen. Sie ist gekennzeichnet durch hohen Wettbewerbsdruck und den Fokus auf Effizienz der Kosten und Investitionen. Zu finden ist eine Balance zwischen Effizienzzielen und Wettbewerbsdruck.

Zu (2): Die Digitalisierung im Finanzbereich umfasst die Robotic Process Automation (RPA, repetitive, einfache und strukturierte Arbeitsabläufe im Finanzbereich automatisch durchführen), Big Data (Prädiktive Modelle, Echtzeit-Analysen), den Omni-Channel-Ansatz (Software nutzt Artificial Intelligence, um die Kunden besser zu verstehen) sowie das Process Mining mit der Sammlung von Daten einzelner Prozessschritte eines Gesamtprozesses, mit der Festlegung eines einheitlichen Kernprozessablaufs mit Hilfe statistischer Modelle sowie mit Abweichungsanalysen. Weitere Aspekte sind das Internet of Things (IoT, Realtime Sendungsnachverfolgung, Bestandskontrollen, automatische Bestellprozesse) sowie die Artificial Intelligence (AI, Anzahl Mahnungen mit Hilfe von AI reduzieren, Risikokunden können identifiziert werden).

Zu (3): Vor diesem Hintergrund sieht Rossi deutliche Vorteile in den Planungs- und Steuerungsmöglichkeiten, aber auch immer komplexere Fragestellungen. Das CFO-Office müsse mit gutem Beispiel vorangehen. Was bedeutet das für Controller:

(1) Das bleibt gleich

  • Verstehen Grundgeschäft / Businessmodell der Unternehmung.
  • Fundierte Kenntnisse der wirtschaftlichen Zusammenhänge im Unternehmen.
  • Unternehmerisches Denken und Beraten mit Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette.
  • Massnahmen definieren und überwachen.
  • Langfristige Trends und Trendbrüche frühzeitig erkennen.

(2) Das ist neu

  • “Digitales Mindset” entwickeln.
  • Neue “digitale” Geschäftsmodelle verstehen.
  • Abbildung der “digitalen” Wertschöpfungskette.
  • Überblick und Verständnis der Advanced Analytics-Welt im Unternehmen.
  • Ausbau der Methodenkompetenzen: Statistische Datenanalysen, Prognoseverfahren.

(Dr. Hans-Jürgen Hillmer offered himself as a live blogger from the 44th Congress of Controllers 2019.)

Mario Rossi (CFO, Swisscom AG, Bern) informs about special requirements of financial management in saturated markets. He sees the telecommunications industry as a “commodity” in the transformation of pioneering products. He deepened three topics:

  • Different business models require differentiated financial management tools
  • Digitization and artificial intelligence: tools to handle the increasing complexity
  • How the role of the controller changes in this environment

Ad. (1):  After presenting the financial management framework, Rossi provided an overview of the reporting and controlling instruments used at Swisscom Switzerland. Deviation analyzes are carried out on a weekly, monthly and annual basis compared to the previous year, budget and / or extrapolation. It goes towards real-time reporting. Within the scope of financial management, segmentation takes place; A contribution margin scheme is used. Since 2006 the focus has been on factors such as user growth, revenue growth, market share gains and the expansion of financial systems with the goal of increasing transparency. In 2016 the phase of stagnant or declining markets began. It is characterized by high competitive pressure and the focus on efficiency of costs and investments. There is a balance between efficiency goals and competitive pressure.

Ad. (2): Digitization in the finance area includes robotic process automation (RPA, automated repetitive, simple and structured workflows), Big Data (predictive modeling, real-time analytics), the omni-channel approach (software uses artificial intelligence to understand customers better) and process mining with the collection of data from individual process steps of an overall process, with the definition of a uniform core process flow with the aid of statistical models and deviation analyzes. Other aspects include the Internet of Things (IoT, realtime shipment Tracking, Inventory Control, Automatic Ordering) and artificial intelligence (AI, reducing the number of reminders with the help of AI, identifing risk customers).

Ad. (3): Rossi sees significant advantages in the planning and management options, but also increasingly complex issues and questions. The CFO office must lead by example. What does this mean for controllers:

(1) It stays the same

  • Understand the business model of the company.
  • Sound knowledge of the economic context in the company.
  • Entrepreneurial thinking and consulting with a view to the entire value chain.
  • Define and monitor measures.
  • Recognize long-term trends and trend breaks at an early stage.

(2) It is new

  • Develop a “digital mindset”.
  • Understand new “digital” business models.
  • Illustration of the “digital” value chain.
  • Overview and understanding of the advanced analytics world in the enterprise.
  • Development of methodological skills: Statistical data analysis, forecasting procedures.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.