Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Finanzen, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

– Meine Erfahrung mit Controllern: a) einerseits (vor 40 Jahren): Numbers, not business driven (zahlenaffin, zahlengetrieben, brilliantes Zahlengedächtnis, aber kein Bezug zum operativen Geschäft, fehlende Sozialkompetenz, fehlende emotionale Intelligenz). Fazit: kein Business Partner für das operative Management! Eher lästig als nützlich.

Andererseits (in den letzten Jahren): Business driven, not numbers driven: sehr gutes Berichtswesen, Fokus auf Abweichungen, nach vorne blickend, schnell reagierend, hohes Maß an IT-Unterstützung, z.B. automatisierte Reports, Controller gehen mit in die Märkte, Controller unterstützen das operative Geschäft, Manager werden enabled, Self-Service-Controlling;

– Digitalisierung bei Stiebel Eltron: Digitalisierung der Produkt (IoT), Digitalsierung der Produkten (Industrie 4.0), Digitalisierung Vertriebsprozesse (Neue Services), Digitalisierung der Prozesse (durchgängige Workflows), Standardisierung und Prozesse (SAP Unternehmenswelt bis Ende 2020) mit dem Ziel der Flexibilisierung und Reduzierung der Kosten

– Geschäftsmodelle: a) Commodity über Distributionspartner b) Systemgeschäft (komplex, oft unstetes Regelwerk)

– Controlling im Unternehmen – neu definiert, da es vom Top-Management zu wenig unterstützt wurde. Verbesserungsziel: Controlling mit Markeneigenschaften (Produkt, Price, Place, Promotion); Controller definieren sich ein eigenes Controller-Leitbild; Starten eines Projektes “Controlling 2020);

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.