Der Controller als Businesspartner aus Sicht des CFO

Karl-Heinz Steinke, Leiter Konzerncontrolling der Deutschen Lufthansa AG, berichtet stellvertretend für Frau S. Menne, Mitglied des Vorstandes und CFO, Deutsche Lufthansa AG, Köln, über die Rolle des Controllers als Businesspartner bei der Lufthansa. Für die Rolle als Business Partner hat der Controller einen stärkeren Fokus auf die Interpretation von Daten zu legen. Früher “Data Management”: Daten sammeln, Geschäftsjahr planen, Analysen erarbeiten, Ergebnis präsentieren, Forecast erstellen. Heute “Data Interpretation”: Entscheidungen vorbereiten, Optionen evaluieren, Vorhaben analysieren, Risiken managen, Sensitivitätsanalysen erstellen.

Dazu hat der Controller erweiterte Aufgaben zu übernehmen: Handlungsoptionen sind abzubilden (Sensitivitätsanalysen); Strategievarianten sind quantitativ zu bewerten (Risiken und Chancen sind rechenbar zu machen); Risiken sind zu identifizieren und objektiv zu bewerten; es sind transparente Entscheidungsbasen herzustellen; es ist eine hohe Qualität der Informationen sicherzustellen.

Das Verhältnis zwischen ZFO und Controller sollte durch Vertrauen und Glaubwürdigkeit geprägt sein, indem: Controller und CFO eng, vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammenarbeiten; eine frühzeitige Einbindung in Themen von beiden Seiten erfolgt; ein hoher Leistungsstandard herrscht; eine Rücksichtnahme auf Eigenarten und Bedürfnisse des Anderen erfolgt; ein Verständnis für die gegenseitige Abhängigkeit besteht; “Finger in die Wunde” gelegt werden; jeweils eine eigene Meinung existiert und verstanden wird. Weiterhin muss sich der Controller seine Glaubwürdigkeit und das Vertrauen des CFO verdienen.

Je komplexer die Welt, desto wichtiger wird das Zusammenspiel zwischen CFO und Controller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.