Der effiziente Staat – Controlling in der Bundesagentur für Arbeit

Dr. h. c. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit
Dr. h. c. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

Dr. rer. pol. H.c. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstandes, Bundesagentur für Arbeit, präsentiert am Beispiel der Bundesanstalt für Arbeit die Bedeutung des Controllings für ein effizientes New Public Management.

Ein wichtiger Schritt für ein effizientes Controlling war es, die Führungskräfte dazu zu bringen zu planen. Dabei ist sehr intensiv der Markt zu betrachten. Ebenso ist die Kundenzufriedenheit ein wichtiger Indikator. Gleichzeitig wurden in etwas gleich große regionale Einheiten gebildet (Clusterung), d.h. vergleichbare Arbeitsmärkte, Grundlage für ein Benchmarking zwischen den Regionen. Durch diese Clusterung konnte Transparenz erzeugt werden. In den Clustern der verschiedenen Arbeitsmärkte gab es ziemliche Unterschiede. Herauszufinden ist dabei herauszufinden, was die besseren Bezirke besser machen. Wichtig ist es dabei, neugierig zu bleiben, insbesondere von den besseren zu lernen. Die besseren sollen dabei möglichst ihren Abstand vorne halten.

Dabei erfolgen Soll/Ist-Vergleiche und Ist-Ist-Vergleiche. Wenn aus den Abweichungen gelernt wird, wird man zu lernenden Organisation.

Inzwischen wird gerechnet und gemessen. Die Sprache der Organisation sind jetzt Zahlen.

Die Dauer der Arbeitslosigkeit konnte auch zu Beginn der Krise reduziert werden. Unternehmen und Kunden werden besser und effizienter beraten.

Im Moment muss die die Krise bewältigt werden. Die Bewährung muss für diese Organisation jetzt erfolgen. Wir hoffen, dass die Leute nach der Krise sagen, dass die BA ihre Arbeit gut getan hat.

Die Transparenz erfreut auch die Politiker. Sie möchten, aus dieser Transparenz heraus, weitere Einsparungen bei unserer Organisation vornehmen. Diese Transparenz sollte aber auch in anderen staatlichen Bereichen, z.B. im Gesundheitswesen, erfolgen. Selbstverständlich wird sich die BA weiter bemühen, mit öffentlichen Geldern noch effizienter umzugehen.

Ein zunehmend wichtigeres Thema für die BA ist es, die Arbeitslosigkeit zu vermeiden, z.B. durch bessere Qualifikation und Abschlüsse in den Schulen. Bei Interventionen in diesen frühen Stufen lassen sich noch Milliarden an öffentlichen Geldern in der Verhinderung der Arbeitslosigkeit einsparen.

In der BA wird zunehmend KVP eingeführt. Über 3-5 Jahre sind bis 30-40 Prozent Kosteneinsparungen möglich, die aber sehr schwer zu realisieren sein werden.

Wir verwenden den Begriff Controlling in einem gut verstandenen Sinn, der auch Vertrauen bei der Politik schafft. Die Führungskräfte sind diesen Weg zu einer effizienteren Organisation sehr gut mitgegangen.

Durch das schnelles Vorgehen gab es aber immer wieder Synchronisierungunterschiede in diesem förderalen Staat: zwischen der BA, den Ländern und den Regionen. Hier ist noch Geduld zu zeigen. Auch die Politik ist für diese Entwicklung noch nicht ganz gewonnen. (Lang anhaltender Beifall !!!)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.