Zahlreiche Themen stehen auf der Agenda der 19. CCS Controlling Competence am 25. November 2021. So beschäftigen sich die Referierenden zum Beispiel mit Digitaler Transformation, Sustainable Finance, Finance & Legal, New Skills & KI im Recruiting, Controller’s Toolbox und Digitalisierung & Automatisierung. Dr. Tobias Holischka widmet sich am Nachmittag, ab 16 Uhr, einem ganz anderen Bereich. Der Akademische Rat der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt untersucht in seinem Vortrag “KI und Mensch” Chancen, Grenzen und moralische Probleme. Dabei fragt er “Müssen wir uns vor KI fürchten?”, “Was kann KI nicht?” und “Welche neuen moralischen Probleme bringt KI und wie gehen wir damit um?”.

Nach dem Magister-Studium der Philosophie mit den Nebenfächern Soziologie und Informatik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt arbeitete Dr. Tobias Holischka zunächst im IT-Bereich. 2009 kehrte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an seine Alma Mater zurück und promovierte 2015 in Philosophie mit dem Thema “CyberPlaces: Philosophische Annäherungen an den virtuellen Ort”. Noch im selben Jahr folgte die Ernennung zum Akademischen Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Philosophie.

Mehr Informationen zu allen Referierenden finden Sie unter:
https://www.icv-controlling.com/de/events/regionalveranstaltungen/ccs-controlling-competence-stuttgart-d.html

Numerous topics are on the agenda of the 19th CCS Controlling Competence on November 25, 2021. For example, the speakers will deal with digital transformation, sustainable finance, finance & legal, new skills & AI in recruiting, controller’s toolbox and digitization & automation. In the afternoon, from 4 p. m., Dr. Tobias Holischka focuses on a completely different area. The Academic Council of the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt examines in his lecture “AI and Humans” opportunities, limits and moral problems. He asks “Do we have to be afraid of AI?”, “What can AI not do?” and “What new moral problems does AI bring and how can we deal with them?”.

After completing his master degree in philosophy with the minor subjects sociology and computer science at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt, Dr. Tobias Holischka worked initially in the IT area. In 2009 he returned to his alma mater as a research assistant and received his doctorate in philosophy in 2015 with the topic “CyberPlaces: Philosophical approaches to the virtual place”. In the same year he was appointed to the temporary Academic Council at the Chair of Philosophy.

You can find more information about all speakers at: https://www.icv-controlling.com/en/events/regional-events/ccs-controlling-competence-stuttgart.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.