Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? – Wo besser kann man sich dazu inspirieren lassen, als im Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO? Der ICV-Fachkreis „Future of Work“ hatte am 12./13. September Gelegenheit, sich dort zu treffen und seine Fachkreisarbeit fortzusetzen.

Der ICV-Fachkreis “Future of Work” beim Rundgang durch das Haus der Wissensarbeit.

Am Donnerstagnachmittag startete der Fachkreis mit Vorträgen zur Anwendung Künstlicher Intelligenz in Unternehmen (IAO) und zu Erfahrungen mit agilen Arbeitsmodellen im Controlling (Lufthansa).

Walter Ganz, Direktor und Leiter des Geschäftsfelds Dienstleistungs- und Personalmanagement“ am Fraunhofer IAO in Stuttgart, gab in seinem KI-Vortrag einen profunden Überblick und regte dabei an mancher Stelle zu Diskussionen an. Lebhafte debattierten Referent und Fachkreis z.B. die Frage, wie Controlling-Tätigkeiten einzuordnen sind: „Sachbearbeitung“? Eindrucksvoll skizzierte der IAO-Experte – u.a unterstützt er das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bei der Weiterentwicklung von Forschungsprogrammen im Themenfeld „Dienstleistungsinnovationen und Zukunft der Arbeit“ – die Vision von einer Umgebung für die Menschen bei der Wissensarbeit: „Das Gebäude ist der Computer für Wissensarbeiter“.

Höchst spannende Diskussionen löste Angela Saloch, Teamleiterin Flight Ops & Technical Fleet Management bei der Lufthansa, mit ihrem Vortrag zur Anwendung agiler Methoden – in diesem Fall SCRUM – bei der Budgeterstellung aus.

Lebhaft nutzten die Teilnehmenden am Fachkreistreffen anschließend bei einem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit zu weiteren Diskussionen und zum persönlichen Kennenlernen.

Der Freitagmorgen begann mit einem Rundgang durch das faszinierende „Haus der Wissensarbeit“ des IAO mit exklusiven Einblicken ins Zentrum für virtuelles Engineering.

Danach ging es in eine von Katharina Hochfeld (IAO) geleitete interaktive Arbeitssession zum Thema „Change & Mindset“.

Dorothee Deyhle, Vorstand CA Controller Akademie, und Matthias von Daacke, Managing Director, Head of Global Controlling, BLANCO Group, stv. ICV-Vorstandsvorsitzender, stellen dem Fachkreis Ergebnisse der Gruppenarbeit vor.


What does the future of work look like? – Where can you get inspired better than at the Stuttgart Fraunhofer Institute for Industrial Engineering IAO? The ICV expert work group “Future of Work” had an opportunity to meet there on September 12/13 and to continue its specialist work.

The ICV expert work group “Future of Work” on a tour of the House of Knowledge Work.

On Thursday afternoon, the panel started with speeches on the use of Artificial Intelligence in Businesses (IAO) and on experiences with agile working models in controlling (Lufthansa).

Walter Ganz, Director and Head of the Business Unit Service and Personnel Management at the Fraunhofer IAO in Stuttgart, gave a profound overview in his AI speech and in some places encouraged discussions. The speaker and experts debated lively, e.g. the question of how to classify controlling activities: “processing”? Among other things, the AIO expert – he supports the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) – outlined the vision of an environment for people in knowledge work in an impressive way: “The building is the computer for knowledge workers”.

Angela Saloch, Team Leader Flight Ops & Technical Fleet Management at Lufthansa, initiated highly exciting discussions with her presentation on the use of agile methods – in this case SCRUM – in budget preparation.

Afterwards, the participants used the opportunity for further discussions and personal meetings at a group dinner.

Friday morning started with a tour of the IAO’s fascinating “House of Knowledge Work” with exclusive insights into the center for virtual engineering.

Then Katharina Hochfeld (IAO) led an interactive working session on change and mindset.

Dorothee Deyhle, Board of the CA Controller Akademie, and Matthias von Daacke, Managing Director, Head of Global Controlling, BLANCO Group, Vice Chairman of the ICV, present the results of the group work to the expert work group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.