ICV-Vorstand setzt hohe Ziele für 2012

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter den Mitgliedern des ICV-Vorstandes Siegfried Gänßlen, Conrad Günther, Marcus H. Haegi-Largo, Dr. Adrianna Lewandowska, Prof. Dr. Heimo Losbichler, Dr. Walter Schmidt, Dr. Bernd Schwarze. Der Vorstandssitzung am 20./21. Januar folgte eine gemeinsame Beratung mit dem ICV-Kuratorium am Samstagvormittag.

vosi_012012_prevero

Der Vorstand präzisierte auf seiner Sitzung zunächst die Strategie des ICV anhand jener Hinweise, die auf der Führungskräftetagung am 26. November 2011 erarbeitet worden waren. Dann wurden richtungsweisende Beschlüsse für die Arbeit im neuen Jahr gefasst. Dazu gehören die gesetzten Ziele für 2012: die weitere Steigerung der Teilnehmerzahlen an den Veranstaltungen des ICV; die Erhöhung der Anzahl Firmenmitgliedschaften auf über 50; 3% Wachstum der Anzahl persönlicher Mitglieder; die Gründung weiterer Arbeitskreise; die Verbesserung der Qualitätssicherung in den Leistungen der Arbeitskreise für die ICV-Mitglieder; die weitere Qualifizierung der Publikationsarbeit im ICV auf der Basis eines Publikationsplans für Statements, Impulspapiere, White Paper und Fachbücher (in der Reihe „Controlling Berater“); die stärkere Präsenz des ICV in der Wirtschaftspresse.

Breiten Raum nahmen in der Vorstandssitzung die Budgetberatungen für 2012 ein. Mit dem abschließend bestätigten Budget wird ein Überschuss von 50.000 € angestrebt; es sollen Reserven für Investitionen in die Zukunft des ICV geschaffen werden.

Der Vorstand diskutierte zudem intensiv Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, beriet dazu mit dem Leiter des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Herwig R. Friedag, sowie mit dem ICV-Presseverantwortlichen, Hans-Peter Sander. In einem  Jahresplan 2012 wurden als Schwerpunkt-Themen vereinbart: der Umgang mit wachsender Volatilität/”Modernes Budgetieren”; Behavioral Controlling (z.B. „Entscheidung unter Stress – Bauch oder Kopf“); Nachhaltigkeit/Green-Controlling. Kernzielgruppen der Öffentlichkeitsarbeit des ICV sind Controller, CFOs sowie Entscheider für Firmen-Mitgliedschaften. Die Kommunikationsarbeit soll vor allem in zentralen Aufgabenfeldern des ICV wie etwa das professionelle Netzwerken, Internationalisierung sowie Controlling-Trends Setzen wirken. Über strategische Initiativen des ICV soll intensiv informiert und die Vereinsarbeit im Rahmen des “Strategischen Hauses” unterstützt werden. Inhaltliche Ergebnisse der Arbeitskreise wie auch der Regional-Tagungen sollen noch besser bekannt gemacht werden. Weiter verstärkt wird die Arbeit am ControllingWiki, das in 2011 eine enorme Entwicklung bei den Zugriffszahlen erlebt hat. Dies soll insbesondere im Zusammenwirken mit den ICV-Fachkreisen verwirklicht werden.

Gäste der Vorstandssitzung waren am 20. Januar Julia Tanzbett und Andreas Dutz (beide: Bild Mitte) von der prevero AG. Beraten wurde die Fortsetzung der Kooperationspartnerschaft von prevero und ICV. Diese Kooperation hatte in 2009 die Winterheller software GmbH gestartet, die 2011 von der prevero AG übernommen worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.