In Poznan läuft der 9. International Controller Congress

DSC_1725[1]

“Controlling Challenges in the Era of Big Data” ist das Motto des 9. International Controlling Congress, der heute früh in Poznan gestartet ist. Die von den polnischen ICV-Arbeitskreisen organisierte Tagung eröffnete Dr. Adrianna Lewandowska (Bild oben), langjähriges ehemaliges ICV-Vorstandsmitglied. Als erster Referent sprach Peer Hohn (Phizzard.com) vom ICV-Arbeitskreis Berlin-Brandenburg über Data Driven Processes bei Fashion Retailern.

Während der von Dr. Adrianna Lewandowska und Dr. Herwig R. Friedag gemeinsam moderierten Tagung (Bild unten) sprachen im weiteren Verlauf Zbigniew Jaszczuk (Strabag Sp. z o.o.) über Beyond Budgeting Konzepte, Pawel Rafalski (SOLET Sp. z o.o.), in der polnischen ICV-Region verantwortlich für Firmenmitgliedschaften, zum Thema “Big Data – Chance oder Bedrohung?”, Thomas Przybyszewski (Oracle Polska) über den Einsatz von Big-Data-Lösungen im Umfeld von Fraud Detection, Rafal Stalewski (Tagetik Polska) über den Nutzen von Big Data für das Management.

DSC_1728[1]

Mateusz Kowalewski und Sebastian Steckiewicz (Fa. HORTIMEX) erörterten dann in einem dialogischen Vortrag die Rolle des Controllers in einem mittelständischen Familienunternehmen: Kowalewski aus der Sicht des Eigentümers, Steckiewicz als ehemaliger Controlling-Berater und jetziger Vertriebsmanager.

DSC_1734[1]

Bildhaft und humorvoll hatte übrigens am Morgen eine gespielte Szene (Bild s.o.) in das Thema Big Data eingeführt: Big Data als zerstörerischer Daten-Tsunami – der Surfer mit Anzug und Krawatte (links) war bildlich baden gegangen und tappte wirklich nass auf die Bühne! – oder Big Data als Welle, die das Unternehmen voran bringt? Diese Frage wurde auch in einer Panel-Diskussion nach der Mittagspause geführt. Neben breiten Diskussionen zu den Risiken wurden dabei von den Teilnehmern Chancen diskutiert: Wie kann Big Data zur Entwicklung neuer Business Modelle beitragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.