Thomas Rinn, Mitglied des Global Executive Committee, Roland Berger GmbH, Stuttgart

Hr. Rinn ermittelt in einer Schnellumfrage zu Beginn seines Vortrages, dass 7 (von 600 Teilnehmern) glauben, dass ihr Unternehmen auf das Thema „Industrie 4.0“ genügend gut vorbereitet sind.

Die Auswirkungen von Industrie 4.0 auf das Controlling sind insbesondere: Komplexität, Daten, Integration, Methoden und Rolle.

Jede Firma hat ihr Geschäftsmodell in Bezug auf die digitale Welt zu überprüfen

Für die Controller ergeben sich folgende neue Aufgaben:

  1. Automatische Daten in Real-time sammeln und auswerten
  2. Jede Stufe in der Wertschöpfung liefert relevante Daten, die analysiert werden können
  3. Von vergangenheitsorientierten Werten zur predictive Analytics
  4. Optimierungsempfehlungen auf Basis eines ganzheitlichen datengetriebenen Prozesses

Empfehlung: Gesteuertes Risiko im Unternehmen für das Thema Industrie 4.0 sollte durch Controller im Unternehmen unterstützt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.