Ein spannendes Buch für Führungskräfte und Controller ist vor kurzem erschienen. Es heißt “The Ethical Executive: Becoming Aware of the Root Causes of Unethical Behavior: 45 Psychological Traps That Every One of Us Falls Prey to” und ist von dem klinischen Psychologen Robert Hoyk und dem Professor für Leadership, Paul Hersey, verfasst worden.

Aufgrund einer psychologischen Checkliste kann nur 1 Prozent der Mitarbeiter in der Wirtschaft als psychopatisch klassifiziert werden. Enron, Bankenskandale etc lassen jedoch vermuten, dass deutlich mehr “Business People” sich unethisch verhalten. Die beiden Autoren haben 45 Fallen diagnostiziert, die auf jeden von uns täglich lauern können. Besonders kritisch sind die Fallen, sich in vielen kleinen Fällen unethisch zu verhalten, so dass sich in Summe ein Potenzial ergibt, das keinen Schritt zurück mehr ermöglicht. Ebenso werden Fehler vom Handelnden selber im Nachhinein erkannt, doch er traut sich nicht, sie zu korrigieren, da das mit einem Gesichts- und Statusverlust verbunden ist. Am gefährlichsten ist jedoch die Falle: “Handeln auf Anweisung des Vorgesetzten”. So wird im 1. Kapitel auf Seite 20 folgender Fall geschildert: “For example, in the third quarter of 2001, the CFO of WorldCom, Scott Sullivan, had ordered the controller, David Myers, to hide expenses that totaled $800 million in the accounting books to create the illsuion that the company had a high rate of earnings. Myers obeyed the order.” Die Konsequenzen, in deren Folge WorlCom in das bis zu jenem Zeitpunkt größte Insolvenzverfahren der US-Geschichte ging, sind hinlänglich bekannt.

Dieses Buch will kein Ethik-Ratgeber sein, im Sinn von “man nehme!”. Vielmehr will es die ethischen Fallen transparent machen. Durch die Schaffung von Bewusstsein soll jeder angeregt werden, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Es soll keiner hinterher sagen, dass ihm das “in die Falle gehen” nicht bewusst gewesen sei. Auch ist den Autoren durchaus bewusst, dass häufig Probleme in der Form eines Dilemmas vorliegen. Aus meiner Sicht ist dieses Buch dennoch ein absolutes Muss für Controller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.