Neues Rollengleichnis für Controller: Co-Pilot?

Eine Konzerncontrollerin berichtet, dass sich in ihrem Unternehmen für die plakative Umschreibung der Rolle des Controllers der Begriff “Co-Pilot” etabliert habe.

Eine Suche in Wikipedia zum Begriff “Co-Pilot” führt u.a. zu folgenden Erkenntnissen:

“Sind für den Betrieb des Luftfahrzeuges mehrere Personen erforderlich, so arbeiten sie zusammen: der Flugkapitän oder Kommandant / pilot in command als verantwortlicher Luftfahrzeugführer eines Verkehrsflugzeugs, der die Verantwortung für die Sicherheit von Luftfahrzeug und Insassen trägt, und hierzu die Entscheidungs- und Weisungsbefugnis hat.”

Diese Rolle wurde in vielen Controlling-Gleichnissen, auf Unternehmen bezogen, als Manager bezeichnet.

“Der Erste Offizier (Zweiter Flugzeugführer, auch Copilot genannt), unterstütz und vertritt den Flugkapitän. Er führt auch selbstständig Flüge durch.”

Dieses Beispiel würde nicht auf die bisherige Controller-Rolle passen. Diese Rolle würde eher von einem Assistant-Manager eingenommen.

“Früher gehörte oft auch ein Funker und ein Navigator zur Besatzung.”

Das Gleichnis, dass ein Controller wie ein Navigator wirkt, könnte inzwischen etwas unpassend sein, da im Cockpit schon seit Jahren kein Navigator mehr seinen Platz hat. Die Cockpit-Crew macht eher Self-Controlling. Auch erwarten die Manager vom Controller inzwischen nicht nur Transparenz, sondern Maßnahmenvorschläge, wie von einem externen Berater, und sehen ihn zunehmend als ihren “Challenger”.

Interessant für die Controller-Rolle dürfte folgende Arbeitsteilung im Cockpit sein:

“Verkehrsflugzeuge werden meistens von zwei Piloten geflogen. Man unterscheidet hier weiter: fliegender Pilot (engl. pilot flying, PF) und nicht fliegender Pilot (engl. pilot non flying, PNF), neuerdings auch pilot monitoring, PM, genannt. Der PF führt das aktive Fliegen aus, der PNF die weiteren Arbeiten, z. B. den Funkverkehr, Checklisten lesen und vor allem die Überwachung des PF. Der Kommandant sowie der Copilot legen gemeinsam fest, wer welche Rolle auf einem Flug innehat.”

Durch Anforderungen aus der Corporate Governance und dem Risikomanagement hatte der Controller in den letzten Jahren immer mehr Aufgaben des “Monitoring”, im oben genannten Sinn, übernommen. Vielleicht wird ein guter Controller einmal ein MM, ein Manager monitoring.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.