Controlling heute Rosita Blaha
Home > Praxisnahe Lösungen im Standort-Controlling bei Volkswagen Poznań

Praxisnahe Lösungen im Standort-Controlling bei Volkswagen Poznań

1405190350Małgorzata Podskarbi, MBA, Leiterin Standort-Controlling, Volkswagen Poznań Sp. z o.o., Poznań

Das VW-Werk Poznań besteht aus 3 Produktionsstätten, existiert seit 1993, hat 6.000 Mitarbeiter mit einem Durchschnittsalter von 39 Jahren und produziert überwiegend den Volkswagen Caddy. Alle 2 Minuten läuft ein neues Auto vom Produktionsband.

Der Controller von VW Poznań verstehen sich als Business Partner des Managements. Sie wollen ihre Partner verstehen und gehen dazu auch vor Ort in die Produktion. Weiterhin nehmen sie an allen wichtigen strategischen Gremien (Projektkreis, Anlauf neuer Modelle, wöchentlicher Kosten- u. Investitionsausschuss) teil. Ebenso leisten sie in wöchentlichen Vorstandssitzungen Führungsunterstützung.

Weiterhin ist das Controlling-Leitbild und –Philosophie des ICV Basis für die gemeinsame Ausrichtung. Die 10 ICV-Kernelemente sind in die Abteilungsziele eingearbeitet. Ebenso wird der ICV-Arbeitskreis Poznań-Berlin-Brandenburg geleitet.

Die Abteilung möchte insbesondere folgende Ziele unterstützen: a) mehr Unternehmer im Unternehmen und b) Steigerung der Umsatzrendite.

Dazu wurde u.a. ein internes Schulungsprogramm für die Mitarbeiter (z.B. Meister und Teamleiter, unter Einsatz spezifischer Case-Studies) entwickelt und durchgeführt, um eine gemeinsame Sprache zu entwickeln. Seit 1993 werden aufeinander aufbauend Schulungen zu den Themen EVA, Controlling für Einsteiger, 10 Kernelemente des ICV, Meister-Nachwuchsprogramm angeboten.

Ergänzend werden bereichsübergreifende Maßnahmen zur Absicherung der Ergebnispfades initiiert. Dazu wurde eine Gremienstruktur aus Arbeitsteams, Fachbereichen und Vorstand geschaffen. Für diese Maßnahmen wurde in Abhängigkeit vom Bearbeitungsstand eine „Härtegrad-Struktur“ aufgebaut, die folgende Grade aufweist: registriert, Potentiale identifiziert, Maßnahmen bewertet, Maßnahmen entschieden und Maßnahmen umgesetzt.

One Page Berichte mit innovativen KPI wurden durch eigene Ressourcen im Fachbereich aufgebaut. Die KPI sollten folgende Eigenschaften aufweisen: prozessorientiert, transparent, kurz und bündig, abgestimmt mit allen Fachbereichen und online mit Portal SAP BI zugänglich sein. Es folgte eine Darstellung der einzelnen One-Page-Berichte.

Die bislang erreichte Erfolge der Controlling-Abteilung sind: Teilnahme an den regelmäßigen Steuerungskreisen, Integration in die laufende Kommunikation, teamorientierte Kooperation mit den Fachbereichen, die Controller haben „Rückgrat“, gehen in die Produktion (Controller’s Hausbesuchspraxis) und geben Stellungnahme im Vorstand zu den finanziellen Auswirkungen von Entscheidungen, z.B. bei Einführung neuer Prozesse und Investitionen, ab.

Congress der Controller 2014

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Oi Torpedo