Russischer Controllerverein tagt in Wladimir

Wladimir PanoramaAm 23. April hat in Wladimir, einer 190 km nordöstlich von Moskau auf dem “Goldenen Ring” gelegenen historischen Stadt, der 6. Internationale Controlling Kongress der russischen Controller-Vereinigung stattgefunden. An der Tagung unter dem Motto “Aktuelle Herausforderungen des Controllings und Anforderungen an Controller” nahmen Gäste aus verschiedenen Städten und Regionen Russlands wie auch aus Bulgarien, Deutschland und Estland teil.

Wladimir_conference_Sander_FalkooEinleitend berichtete Prof. Sergey Falko (Bild rechts), Vorsitzender der russ. Controllervereinigung von der Moskauer Baumann Universität, über den 40. Congress der Controller, den er wenige Tage zuvor in München besucht hatte. Anschließend informierte Hans-Peter Sander (links), Leiter des ICV-Teams PR/New Media, über den ControllerPreis 2015 sowie über die Jahresthemen des ICV, Big Data, Industrie 4.0 sowie Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Controlling und Controllern. Referenten der Tagung widmeten sich mehrfach Fragen der Rolle der Controller in den russischen Unternehmen und den sich daraus ergebenden Anforderungen an die Persönlichkeitsprofile. Dabei wurden Betrachtungen sowohl entsprechend dem IGC-Controller-Leitbild wie auch den Auffassungen der CIMA angestellt. Andere Redner gingen u.a. auf das Monitoring und die Entwicklung von Mitarbeiter-Kompetenzen ein.

Die russische Controllervereinigung und der ICV arbeiten seit mehreren Jahren zusammen. Zu Symposien und Kongressen in Russland werden immer wieder ICV-Referenten eingeladen, die über aktuelle Entwicklungen im Controlling berichten. Prof. Falko war bereits mehrfach Gast des Münchner Congresses.

Wladimir Plenum Wladimir Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.