Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber, Direktor, Institut für Management und Controlling (IMC), WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar, Vorsitzender des Kuratoriums des ICV, und Vorsitzender der Jury zur Verleihung des ControllerPreis, führt mit einem Highlight den Congress weiter: Der Verleihung des ControllerPreis 2011 für eine nachhaltige Controlling-Verbesserung in einem Unternehmung, die von Controllern in einem Unternehmen selber entwickelt wurde. Jedes Unternehmen in Deutscchland kann diesen Preis in den nächsten Jahren gewinnen, wenn es diese Kriterien erfüllt.

Als Projekt wird in diesem Jahr ausgezeichnet: “Initiativencontrolling McCafé” der McDonalds Deutschland Inc. In diesem ausgezeichneten Projekt hatten die McDonalds Controlling-Abteilungen den gesamten Realisierungsprozess von McCafé, seit 2003, also bereits vor dem Start des Markteintritts beginnend, unterstützt und begleitet.

Das McCafé-Projektteam von McDonald’s Deutschland wurde mit führungsrelevanten Informationen unterstützt, auch projektbezogene Entscheidungen laufend auf Basis der vom Controlling bereitgestellten Daten getroffen werden. Neben den Controlling-Instrumenten erwies sich die Kommunikation der Controller als wesentliches Element des Erfolges: Das Controlling konnte sicherstellen, dass die Zahlen von den Empfängern richtig verstanden und Missverständnisse oder Fehlinterpretationen vermieden wurden.

Bei McDonalds sind die Controller nicht die Erbsen- und Pommeszähler, sondern müssen 3 Kompetenzen besitzen: Kommunikationskompetenz, die am schwierigsten zu verwirklich ist, Methodenkompetenz und Geschäftskompetenz. Das Controlling bei McDonalds muss Beratungs-, Handlungs- und Serviceorientierung mitbringen. Daher muss man sich der Controller als Dienstleister verstehen, sich auf den Empfänger einstellen und aktiv Einfluss nehmen wollen. Egoistische akademische Allüren als Controller sind nach hinten zu stellen. Bei McDonalds haben die Ansprechpartner der Controller meistens keinen Hochschulabschluss. Die Kommunikationskompetenz des Controllers ist damit einer der wesentlichsten Faktoren für ein erfolgreiches Controlling. Die GuV-beeinflussenden Themen sind in der “Sprache” des Empfängers darzustellen.

Speziell im Projekt McCafé war die Anforderung: In diesem Projekt sollte von Anfang an ein Controller vertreten sein. Ebenso sollte eine offene Kommunikation herrschen. Gerade in diesem Projekt wirkten die Controller als Partner anerkannt, die proaktiv Informationen lieferten und nicht nur Zahlen auf Abruf lieferten. Die Controller werden als gleichwertige Partner anerkannt.

Erfolgskriterien für diesen Transformationsprozess waren:

  • Wahrnehmung des Controlling im Unternehmen (vom Zahlenlieferant zum akzeptieren Business Partner)
  • Offene Kommunikation im Team
  • Relevante Informationen zur Entscheidungsfindung

Mehr …

Siegfried Gänßlen (links), Prof. Dr. Jürgen Weber (rechts) und das McDonalds Café-Controlling-Team, Preisträger des ControllerPreis 2011.

Kommentare

  1. Tolle preisgekrönte Lösung, professionelle Präsentation und ein sympathisches Team. Glückwunsch! Besonders gefiel mir dieser Satz: “Wir sind nicht die Pommes-(“Erbsen-“)Zähler, sondern die Partner des Managements im Unternehmen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.