Vorstand und Kuratorium beraten Konsequenzen aus Zukunftsthemen des Controllings

vosi kuratorium jan 2014 3 vosi kuratorium jan 2014 2

Am 24./25. Januar (Freitag/Samstag) hat der Vorstand des Internationalen Controller Vereins (ICV) turnusmäßig in München getagt. An der von Siegfried Gänßlen (Vorsitzender) geleiteten Sitzung nahmen die Vorstände Prof. Dr. Heimo Losbichler (Stv. Vorsitzender), Conrad Günther (ICV-Geschäftsführer), Dr. Adrianna Lewandowska, Dr. Walter Schmidt, Karl-Heinz Steinke sowie als Gast Hans-Peter Sander, Team-Leiter PR/New Media, teil. Arbeitsbedingt entschuldigt hatte sich Vorstandsmitglied Marcus Haegi. Am 25. Januar tagten im Anschluss ICV-Vorstand und -Kuratorium gemeinsam.

Im Mittelpunkt der umfangreichen Vorstandsberatungen standen Vereinsziele und Budget 2014, Beratungen einer langfristigen Personalplanung des Vorstands, das weitere Vorgehen beim Projekt CMS, Vorbereitungen von Mitgliederversammlung 2014 und 39. Congress der Controller sowie die Steuerung einer wachsenden Zahl von Fachkreisen im ICV. Darüber hinaus wurden zahlreiche operative Fragen behandelt. Der Vorstand beriet u.a. Prozesse zur verstärkten Integration der Firmenmitglieder in die Aktivitäten des Vereins zu entwickeln, ein Förderprogramm für die nicht-deutschsprachigen Arbeitskreise zu erarbeiten sowie ein Lizenzmodell für die weitere Internationalisierung des Vereins zu entwerfen.  Vom Vorstand erörtert wurde auch der Stand der Vorbereitungen zum diesjährigen 39. Congress der Controller. Erstmals werden die Congress-Unterlagen den Teilnehmern vorab im Internet bzw. in München via W-LAN bereitgestellt. Dieser neuartige Online-Service, der die bisherige Congress-Arbeitsmappe ersetzt, soll weitere Veranstaltungsinformationen vor Ort bieten.

Bei der gemeinsamen Beratung von ICV-Vorstand und -Kuratorium am Samstagvormittag standen angesichts zukünftiger Controlling-Themen und des Rollenwandels der Controller langfristige Entwicklungsperspektiven des ICV im Mittelpunkt. Welche Konsequenzen sich aus den kommenden Veränderungen für die Zukunft ICV ergeben, soll eine aus Vorstands- und Kuratoriumsmitgliedern gebildete Arbeitsgruppe untersuchen.

Ein Kommentar

  1. Ich begrüße es sehr, dass hier eine aus Vorstands- und Kuratoriumsmitgliedern gebildete Arbeitsgruppe “vorausdenkt”. Aus meiner Sicht sollten wir uns nicht nur um die eher schrumpfende Gemeinschaft von “Controllern” kümmern als um das moderne und zukunftsträchtige “Controlling”, ganz gleich, wer an welcher Stelle effektives und effizientes Controlling macht.

    Der gleiche Zwiespalt entsteht übrigens auch bei der Controller Akademie, der in absehbarer Zeit die Zielgruppe verloren gehen dürfte. Controlling lernt man heute bereits auf den Hochschulen und Universitäten. Und Controlling wird m. E. in heutigen Unternehmen und Organisationen zunehmend von “Nicht-Controllern” wahrgenommen.

    Was machen klassische Controller also in Zukunft? Nicht jeder eignet sich zum Business Partner oder “Umwelt-Engel” des Green Controllings. Und immer mehr werden durch Business Intelligence bzw. Big Data ersetzt werden.

    In diesem Sinne darf hoffentlich mit vorausgedacht werden.

    Viele Grüße
    Rainer Linse
    ICV Delegierter Deutschland Süd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.