Controlling heute Rosita Blaha

Prognosen gewollt pessimistisch

22. Juli 2016

Ich bin ein Fan von Infografiken. Am Mittwoch hatte das Handelsblatt eine „Grafik des Tages“ gedruckt, die ich ganz besonders bemerkenswert fand. „Traurige Konzern-Orakel“ war die Doppelseite überschrieben und der Einleitungstext verkündete: „Wenn Unternehmen Vorhersagen für ihre eigenen Geschäfte veröffentlichen, sollten Anleger skeptisch sein. Denn am Ende sind die Zahlen oft besser – die Prognosen im Rückblick zu pessimistisch.“ Laut Handelsblatt sind bei Dax, MDax sowie TechDax-Konzernen im Schnitt die Prognosen beim Gewinn um 4,7% und beim Umsatz um 1,6% zu gering. Zwei von drei Vorhersagen seien zu pessimistisch. (Aber: Konjunkturprognosen, heißt es dort, seien hingegen „meist zu optimistisch.“)

Äußerst knapp fällt auf der Doppelseite die Erklärung aus. Die Konzerne wollten die Märkte lieber positiv als negativ überraschen, heißt es lapidar.

Stimmen Sie, liebe ICV-ControllingBlog-Leser, dieser simplen Begründung zu? Gibt es da Unterschiede zwischen börsennotierten und anderen Unternehmen? Welche Rolle spielen Controller bei der Erarbeitung der „pessimistischen“ Vorhersagen? Haben so getrimmte Prognosen Auswirkungen auf die Unternehmenssteuerung?… Schreiben Sie Ihre Meinung bzw. Erfahrung hier als Kommentar!

Medienschau, Methoden & Erfahrungen, Szene , , , ,

Erklärvideos zu Controlling-Grundlagen online

11. Juli 2016

Screen Wissen Videos„Warum brauchen wir Controller?“, „Welche Aufgaben haben Controller?“ und „Wie sollten Controller ihre Manager sehen?“ – das sind die Titel der ersten drei Erklärvideos, die der ICV auf seiner Website im Bereich Controlling-Wissen jetzt hosten konnte. Erstellt und dem ICV zur Verfügung gestellt hat diese informativen Kurzfilme das Institut für Management und Controlling (geleitet von Prof. Dr. Utz Schäffer und Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber) der WHU – Otto Beisheim School of Management. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Im Bereich Controlling-Wissen der ICV-Website ist mit den ersten Erklärfilmen nun eine neue Typen-Klasse „Video“ angelegt worden. Den Wissens-Schatz können Besucher nach „Typ“ wie auch nach „Kategorie“ filtern. Probieren Sie es einfach mal aus! Der ständig wachsende Bereich Controlling-Wissen wird außerdem weiter mit dem außerordentlich stark nachgefragten ICV-ControllingWiki harmonisiert. Damit wird das inhaltliche Angebot deutlich erweitert, u.a. mit ICV-zertifizierten Definitionen aus dem Wiki.

Internationaler Controller Verein, Medienschau , ,

ICV-Kuratoriumsmitglied Dr. Peter Petrin wird HWZ Rektor

8. Juli 2016

Interview PetrinDr. Peter Petrin, Direktor des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie, ist von der Mitgliederversammlung des Internationalen Controller Vereins (ICV) am 24. April 2016 zum Mitglied des ICV-Kuratoriums gewählt worden. Wie das Schweizer Fachmagazin „rechnungswesen & controlling“ in seiner Ausgabe 2/2016 berichtet, wird Dr. Petrin ab dem 1. Januar 2017 Rektor der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich.

In einem ausführlichen Interview für die Zeitschrift berichtet Dr. Petrin über Meilensteine des SIB, seine neuen beruflichen Herausforderungen und wie er die Bildungslandschaft Schweiz sieht. Das Gespräch ist eine gelungene Gelegenheit, die Person Dr. Peter Petrin kennenzulernen.

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages dürfen wir das Interview hier ebenfalls veröffentlichen: Interview mit Peter Petrin (PDF).

Internationaler Controller Verein, Szene , , ,

ICV-Fachkreis als Vorreiter auf Schweizerischer Kommunikations-Controlling Fachtagung

7. Juli 2016

Die Keynote der 9. Schweizerischen Fachtagung Communications Controlling sprach am 30. Juni an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich HWZ Rainer Pollmann, stv. Leiter des ICV Fachkreises Kommunikations-Controlling. Die Tagung mit dem treffend programmatischen Titel „Ziele setzen!“ hatte 60 Teilnehmer, vor allem Kommunikations-Manager aus Schweizer Unternehmen und Agenturen. Es ist noch viel zu tun, bis das „Steuern mit messbaren Zielen“ im Management der Unternehmenskommunikation Praxis geworden ist.

Pollmann HWZ 07 2016

Im Kongressprogramm hatte Tagungsleiter Cyrill Meier, Leiter Center for Communications HWZ und Mitglied im ICV-Fachkreis Kommunikations-Controlling, Mark Twain mit einem Bonmot zitiert: „Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“ Darin steckt, das hat auch die Züricher Tagung gezeigt, ein höchst aktuelles Thema für das Kommunikationsmanagement: Kommunikations-Controlling als „Führen mit messbaren Zielen“ ist weitaus mehr als die Entdeckung (und Messung) „der richtigen KPIs“, und „die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren verlangt ein Kommunikations-Controlling.

In seiner Begrüßung erklärte Cyril Meyer, die stürmische Digitalisierung sorge auch dafür, dass es mit Kommunikations-Controlling vorangeht: „Es lässt sich viel messen. Was früher Bauchgefühl war ist heute digitale Evidenz.“ Meyer sieht das Kommunikations-Controlling als „schwierige, herausfordernde Disziplin“ und plädiert für ein Herangehen „von der Strategie und der Zielsetzung her“. Auch sein HWZ-Kollege Andreas Jäggi, Projektleiter der Schweizerischen Fachtagung, sieht das Kommunikations-Controlling als „Chance für die Unternehmenskommunikation“.

Die Keynote von Rainer Pollmann war eine stattliche Gesamtschau zum Stand und zu den Konzepten des ICV-Fachkreises. Beim Thema Ermittlung des Wertschöpfungsbeitrages der Kommunikation lenkte der Redner die Aufmerksamkeit des Auditoriums auf das Modell des Integrated Reporting. Seine Keynote betonte das Selbstverständnis der Controller aus Perspektive des ICV als „Partner des Managements“, definierte und beschrieb „Controlling“ als „Führen mit messbaren Zielen“, umriss den aktuellen Arbeitsstand des ICV-Fachkreises, wie er z.B. im kürzlich bei Haufe erschienenen „Starter-kit“ praxistauglich beschrieben ist.

Die folgenden Referenten waren zu Themen der Erfolgsmessung und Erfolgskontrolle angekündigt worden. Zum „Return on Marketing Investment am Beispiel Schellen-Ursli“ referierte Wolfgang Frick, Geschäftsleiter Marketing und Sortimentsmanagement, SPAR Gruppe Schweiz. Anhand eines in der Schweiz populären Fallbeispiels beschrieb er die Sortimentserweiterung, die Verdoppelung des Eigenmarkensortimentsanteils und die hier erreichte Umsatzsteigerung von 67% als „Erfolge“. Auch im Vortrag von WIRZ-Gruppen-CEO, Geri Aebi, hagelte es „Erfolge“: Hier wurden aktuell in der Schweiz preisgekrönte, beeindruckende Kampagnen – wenn auch weniger unter „controllerischen Aspekten“ – vorgestellt und Jury-Entscheidungen erläutert.

Die Tagungsteilnehmer konnten am Nachmittag den Besuch verschiedener parallel angebotener Workshops frei auswählen. Themenschwerpunkte bildeten Messungen und Kennzahlen in der Online-Kommunikation. Rainer Pollmanns vergleichsweise nahezu exotisches Workshopthema „Wirkungsorientierten Budgetierung“ hatte es da bei der Gunst der Zuhörer im Wettbewerb zu „Online-Kommunikation in Echtzeit“ oder auch „verlässlichen Messgrößen der Online-Kommunikation“ nicht einfach. Wer dennoch den Weg in diesen Workshop gefunden hatte, konnte paxistaugliche Tipps mitnehmen.

P.S.: Rainer Pollmann berichtet in seinem Blog ausführlich über die Schweizer Fachtagung; sowohl in einem Überblick als auch zum Beitrag von Geri Aebi sowie zum Schellen-Ursli-Case.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene , ,

Blitzumfrage: Welche Folgen erwarten Sie für Ihr Unternehmen aus dem Brexit?

24. Juni 2016

Eine Mehrheit der Briten hat für den Austritt aus der EU gestimmt. Wie es nun weitergeht, ist nicht nur eine Frage für die Briten, sondern in Europa und in der ganzen Welt.
Sagen Sie uns bitte mit einem Klick Ihre Meinung:

Szene ,

Balanced Scorecard. The European approach – book by Friedag / Schmidt now in English

20. Juni 2016

Gutleb-Balanced Scorecard - bookAssociaion from Karlsruhe, Germany – a charitable organization with 1,200 registered members promoting free social welfare and running nursery schools, day care centers and houses for elderly people…

And Brigitte Heumann – its Managing Director who leads us through the process of building a strategy of the organization and introducing it using Balanced Scorecard…

They are heroes of the newest book by Herwig R. Friedag and Walter Schmidt – Balanced Scorecard experts from Germany, now available IN ENGLISH. Together with consultants the employees of the organization discuss how their future will look like. What can they change and do better? How can an individual person contribute to achieving common goals of the organization? The advises from the book are meant not only to big organizations, but also for smaller companies who want to compete better on he market.

The American management-tool of implementing strategy – Balanced Scorecard – is used all over the world. It usually focuses primarily on financial success, while the European approach of Balanced Scorecard developed by the authors of the book, concentrates on the people with their objectives and potentials. On strategical workshops managers and key employees of the organization work together on defining vision, mission and strategy. Then they can focus on implementation of the strategy and hence to the actual “Balanced Scorecard”.

If you want to understand what a Balanced Scorecard is and what are its advantages and get to know step by step the way to achieve a common and sustainable future, pocket guide “Balanced Scorecard. The European Approach” is definitely for you.

The book IN ENGLISH is available on amazon.com: https://www.amazon.com/Balanced-Scorecard-Assistance-succesful-implementation/dp/1530427606?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0

Herwig R. Friedag and Walter Schmidt have been engaged in the ICV activities for more than 20 years.

Sonstiges , ,

Int. Controller Gesundheitstagung: Rabatt für ICV-Mitglieder

17. Juni 2016

Die Branchenarbeitskreise Gesundheitswesen Österreich und Schweiz laden auf den 29. September nach Wien ein. Dort findet wieder die Internationale Controller Gesundheitstagung/Forum Gesundheitswesen Österreich statt. Die Mitglieder des ICV profitieren von einer ermäßigten Teilnehmergebühr. Hier geht es zum Veranstaltungsbereich Int. Controller Gesundheitstagung.

Sonstiges

Für unsere Arbeitskreisleiter: Neues ICV-Logo ist hinterlegt

15. Juni 2016

ControllerPreis 2017: Ausschreibung ist gestartet

15. Juni 2016

Nach dem ControllerPreis ist vor dem ControllerPreis: Ab sofort ist die Bewerbung für den ICV-Award, der im Rahmen des Congresses der Controller im Mai 2017 verliehen wird, möglich. Hier geht es zur Ausschreibung des ControllerPreises: https://www.icv-controlling.com/de/verein/awards/ausschreibungen.html

Sonstiges

International work group meets in Zielona Góra

15. Juni 2016

The international work group, consisting of 16 controllers and consultants, all members of the ICV meets every year to work for a “target company”. The tendering this year won a company from Zielona Góra, Poland: LUG, producing light systems and exporting these really very innovative products all over the world.

On June 2nd all work group members arrived from Slovenia, Croatia, Russia, Germany and Poland to the hotel: a very warmhearted reunion!

Next morning three buses from LUG brought us to the family owned company. A group of 11 managers including three family members welcomed the ICV work group and guided us into the show room as well as to the production hall. We also visited the new factory some kilometers away where the R&D-department develops new light products.

In the afternoon both groups, the LUG-managers as well as the  ICV members  started to work on four subjects:

  1. Integration of customers’ needs
  2. Market design for 2020
  3. Motivational system for the employees
  4. New organisation with better information structure/ controlling

This interesting day ended with a guided walk in the city of Zielona Góra and a great dinner in the cellars of the town-hall.

The next day the four teams continued working on their subjects and in the afternoon they presented the first results. With lots of sun in our hearts and in the sky we left Zielona Góra. The next work group meeting will be in September in Berlin.

Thanks to the LUG-Management for this interesting days.

You can see more at youtube

International Work Group at LUG Light Factory in Zielona Gora, Poland

https://youtu.be/EQf6_22uOaw

Herwig R. Friedag, leader of the ICV international work group

Sonstiges , ,

Oi Torpedo