Controlling heute Rosita Blaha

CIA 2017 – ICV Controller Congress in Warsaw

20. April 2017

Business Analytics was the main subject of ICV Controller Congress in Warsaw (March 31, 2017). During the Congress Controller Award ICV Poland was given for the first time.

The winner is Wioletta Nowak, Finance Manager of HORTIMEX. Siegfried Gänßlen, Chairman of the Board of the International Association of Controllers, handed the ICV Poland statue.

Wioletta Nowak

Wioletta Nowak, the winner of Controller Award ICV Poland

Mrs. Nowak received also:

  • Voucher for one Seminar of the Controllers Training Program in 5 Stages , free participation founded by JS Hamilton Polska;
  • Annual subscription of Controlling i Zarządzanie professional magazine;
  • 20% bonus for Polish edition of IBCS seminar (IBCS® WITH SUCCESS – SUCCESSFUL REPORTS AND PRESENTATIONS);
  • Free participation in Autumn ICV Conference in Zagreb.

Additionally, Randstad prepared a surprise for HORTIMEX (as the winner’s employer): free recruitment for finance department.

Winners with voucher

From the left: Siegfried Gänßlen (ICV), Mateusz Różański (Nomax), Bogdan Szyc (JS Hamilton), Wioletta Nowak (Hortimex)

Other finalists of Controller Award ICV Poland, Marcin Maderak, Senior Controlling Manager, Capgemini Business Services Capgemini Polska and Mateusz Różański, Manager of Controlling, Grupa Nomax, received bonus for participation in ICV Controller Congress in Munich in May 2017 and bonus for Polish edition of IBCS seminar as mentioned before.

Controller Award Poland - Winners

From the left: Siegfried Gänßlen (ICV), Mateusz Różański (Nomax), Wioletta Nowak (Hortimex), Bogdan Szyc (JS Hamilton), Marcin Maderak (Capgemini), Robert Panufnik (Controller Award ICV Poland coordinator), Roman Kotapski (Controlling i Zarządzanie magazine), Piotr Biliński (ICV Polska), Edyta Szarska (ICV Polska)

Winners with Randstad

Siegfried Gänßlen (ICV), Mateusz Różański (Nomax), Wioletta Nowak (Hortimex), Sylwia Sadalska (Randstad), Bogdan Szyc (JS Hamilton), Marcin Maderak (Capgemini)

Participants

Participants

Participantion statistics

Participantion statistics

 

Valentin Usenkov

Coffee break

Coffee break

Coffee break

Sonstiges , , , , , ,

„Mayday in London“ – Experteninterview zum Brexit aus Sicht von Finance und Controlling

13. April 2017

Paul Moody Hackett GroupAm 29. März 2017 hat die britische Premierministerin das formale Austrittsverfahren für den Brexit eingeleitet. Für das ICV-ControllingBlog befragte Klaus Bruck den bei der Tochter der Hackett Gruppe (ICV-Firmenmitgliedschaft), REL, als Director Verantwortlichen für die Projektplanung in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den Schwerpunkten Working Capital Management und Supply Chain Optimierung, Paul Moody. Moody spricht über die möglichen Brexit-Auswirkungen auf die europäischen Unternehmen und wie sie sich auch im Bereich Finance und Controlling dagegen wappnen können.

Herr Moody, wie bewerten Sie den „harten Brexit“, den die britische Premierministerin bis 2019 angekündigt hat?

Theresa May hat es Ende März ganz klar und deutlich formuliert: UK will die EU mit allen Konsequenzen verlassen, zudem will das Vereinigte Königreich aus der Zollunion und dem europäischen Binnenmarkt austreten, da liegt das zugegeben etwas zynische Wortspiel vom Mayday schon nahe. Mehr…

Methoden & Erfahrungen, Szene , , ,

Coole Postkarten werben für 1. ICV Controlling Barcamp

4. April 2017

Am 24. Juni steigt im Berliner #openspace das 1. ICV Controlling Barcamp „Young Controllers in Times of Digitalization“. Über 20 TeilnehmerInnen haben sich die ersten der auf 180 limitierten Plätze bereits gesichert. Wer ganz sicher dabei sein will, sollte sich also beizeiten anmelden und auf keinen Fall versäumen sich sein Ticket rechtzeitig zu kaufen! Registrierung & Ticketkauf laufen Barcamp-mäßig rein online. Bitte beachten: Online-Registrierung allein sichert die Teilnahme nicht: In jedem Fall muss ein Ticket (53,67 EUR) gekauft worden sein.

Aufmerksamkeit für unsere „Un-Konferenz“ wollen wir als Veranstalter auch mit klassisch gedruckten Postkarten wecken. 3 Motive hat unser Barcamp-Sponsor, die deyhle & Löwe Werbeagentur, gestaltet. Welches ist Ihr Favorit? Schreiben Sie es uns in Ihrem Kommentar!

ICV_Barcamp_Postkarte3ICV_Barcamp_Postkarte2ICV_Barcamp_Postkarte

Wenn Sie Barcamp-Werbepostkarten bei sich einsetzen wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail!

Bislang konnte der Internationale Controller Verein (ICV) für sein Controlling Barcamp als Sponsoren gewinnen: #openspace, Deutsche Bahn AG, CA controller akademie, Zentis, deyhle & löwe, WEGe Managementberatung. Wenn Sie auch unser neues Veranstaltungsformat unterstützen wollen, finden Sie Sponsoren-Infos hier.

Internationaler Controller Verein, Szene

Nur noch im April: Jetzt für den ICV-Controlling-Nachwuchspreis bewerben

3. April 2017

Mit dem Monat April endet die Bewerbungsmöglichkeit für den mit 4.050 Euro dotierten ICV-Controlling-Nachwuchspreis. Einzureichen ist u.a. die Abschlussarbeit (in deutsch oder englisch) vom betreuenden Professor/der betreuenden Professorin. Die Preisverleihung findet am 18. November 2017 auf der 17. CIB Controlling Innovation Berlin statt. Alle Bewerber können kostenlos teilnehmen. Zu den Details der Ausschreibung: https://www.icv-controlling.com/de/verein/icv-awards/controlling-nachwuchspreis.html

Sonstiges

Arbeiten Sie mit im neuen ICV-Fachkreis Compliance-Management!

28. März 2017

Rainer Vieregge aus Aachen – unter anderem war das langjährige ICV-Mitglied am Aufbau des ICV-Fachkreises Controlling und Qualität beteiligt – startet eine neue Initiative: Er will gemeinsam mit Stefan Becker einen ICV-Fachkreis Compliance-Management starten. Dazu werden Mitmacher gesucht.

Rainer Vieregge schreibt zu seinem Vorhaben: „Compliance-Management ist nicht erst seit der Revision der ISO 9001 in aller Munde. Unternehmen und Organisationen stehen vor der Herausforderung, Rechtssicherheit systematisch zu managen.“ In Zusammenarbeit mit dem ICV wollen Vieregge und Becker einen Fachkreis Compliance-Management & Controlling gründen, der einen „offenen Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern und Experten ermöglicht, innovative Ansätze für Controller und Controlling zu diskutieren, zu entwickeln und zu dokumentieren.“

Nach den Vorstellungen der Initiatoren sollen Fachkreis-Teilnehmer künftig

  • ihre eigenen Fragestellungen einbringen,
  • Mitstreiter mit ähnlichen Anliegen finden,
  • in Teams arbeiten,
  • schnell Ergebnisse erzeielen, die direkt anwendbar sind.

Mit dem FAK Compliance-Management & Controlling soll eine „dynamische Community entstehen, in der sich verschiedene Möglichkeiten ergeben, sich zu engagieren„.

Sind Sie an einer Mitarbeit interessiert? Dann melden Sie sich zur Konzeptklausur am 20. April in Hannover an!

Die Mitarbeit am Fachkreis ist offen für alle Mitglieder des ICV und andere Interessierte. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

Wer Fragen zur Konzeptklausur oder zur Fachkreisarbeit hat, meldet sich bitte per E- Mail direkt bei den Initiatoren Rainer Vieregge aus Aachen bzw. Stefan Becker aus Hannover.

Internationaler Controller Verein , ,

Dr. Richard Lutz neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn

23. März 2017

Der stellvertretende Vorsitzende des ICV-Kuratoriums ist jetzt offiziell neuer Konzernchef der Deutschen Bahn und wird am heutigen Donnerstag mit der Vorlage der Bilanz seinen ersten Auftritt als solcher haben. „Seine Kompetenzen stehen für die notwendige Kontiniuität, die das Unternehmen inmitten eines rasanten Wandels benötigt“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Utz-Hellmuth Felcht dazu – im Sinne von Kontinuität auch in agilen Zeiten, ein Thema, das für den ICV seit langem im Fokus steht.

csm_Richard_Lutz_92bdc88dacDr. Richard Lutz ist seit 1994 bei der Deutschen Bahn beschäftigt, seit sieben Jahren als Finanzchef. Der 52-Jährige, geboren in Landstuhl, kommt aus einer Eisenbahnerfamilie. In Saarbrücken hat er Betriebswirtschaftslehre studiert und war anschließend Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kaiserslautern. Seinen Schritt in den Bahnkonzern begann er mit den Aufgaben Konzerncontrolling und -planung. 2003 wurde er Leiter des Bereichs Konzerncontrolling, 2010 Vorstand Finanzen und Controlling. Nach dem Rücktritt von Rüdiger Grube als Bahnchef Ende Januar dieses Jahres übernahm Dr. Richard Lutz diese Aufgabe zunächst kommissarisch, bevor ihn der Aufsichtsrat offiziell zum Vorstandsvorsitzenden ernannte.

Der Internationale Controller Verein gratuliert seinem Kuratoriumsmitglied Dr. Richard Lutz und wünscht ihm viel Glück, Erfolg und allzeit gute Fahrt!

 

Sonstiges

Wirtschaftszeitung-Forum „Controlling 4.0“ in Regensburg erfolgreich

17. März 2017

Regensburg_Forum_1_Saal Panorama

Es waren geschätzt 140 Gäste, die gestern Abend im Verlag der „Mittelbayerischen Zeitung“ in Regensburg das Wirtschaftszeitung-Forum „Controlling 4.0 – Digitales Controlling in Zeiten immer stärker vernetzter Unternehmen“ verfolgt haben. Die Vorbereitung mit einer Sonderbeilage, der erfolgreiche Verlauf und das positive Feedback der Teilnehmer sorgten bei den Veranstaltern, dem Medienhaus Regensburg in Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV), für Zufriedenheit.

DSC00158

Controlling-Experten, Manager wie auch Unternehmer aus der Region Mittelbayern und Oberpfalz hörten sich zunächst an, was in zwei Impulsvorträgen von Hochkarätern zur „Rolle des Controllers als Navigator durch die Digitalisierung“ gesagt wurde und diskutierten und netzwerkten anschließend lebhaft. Dr. Nicolas Maier-Scheubeck (Bild oben, 3.v.l.) Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, hatte detaillierte Einblicke in die „Entscheidungsunterstützung in Zeiten der digitalen Transformation“ durch das Controlling seines Unternehmens gewährt. Siegfried Gänßlen (Bild oben, 2.v.l.), ICV-Vorstandsvorsitzender, sprach zum Thema: „Controlling.com – was ist Hype, was ist Realität?“ Seine klare Botschaft: „Digitalisierung ist eine Chance für die Controller!“ – mit vielen gewaltigen Herausforderungen. Mit der Digitalisierung wird die Unternehmenssteuerung zunehmend automatisiert und verschlankt. Der Kern der Controller-Tätigkeit verlagert sich von reaktiv-analytisch nach proaktiv-prognostizierend, die Controller-Rolle wandelt sich vom Systemnutzer zum Systemgestalter. (Hier geht es zu einem Veranstaltungsbericht in der „Mittelbayerischen Zeitung“ vom 17. März 2017)

Regensburg_Cover_Special Regensburg_Plenum_Gaensslen

Internationaler Controller Verein, Szene , ,

Kurzfilm skizziert das Leben des Controlling-Pioniers Professor Horváth

14. März 2017

Als Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Unternehmer und Hochschullehrer, Ehrenmitglied im Internationalen Controller Verein (ICV), Anfang Februar seinen 80. Geburtstag beging, würdigte auch das ICV-ControllingBlog den verdienstvollen Jubilar. Jetzt hat Horváth & Partners ein Video veröffentlicht, das mit Bildern und Statements dieses hoch interessante Leben beschreibt. Zu Wort kommt in dem Film als Weggefährte von Péter Horváth der ICV-Vorstandsvorsitzende Siegfried Gänßlen.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene

Zum Congress der Controller Speed-Coaching für Young Professionals

14. März 2017

Speed-Coaching ist in diesem Jahr ein neues, ganz besonderes Angebot für Young Professionals auf dem 42. Congress der Controller (15./16. Mai in München). Beim Speed-Coaching steht Interessenten jeweils für 30 Minuten ein professioneller Coach zur Seite, mit dem sie ein berufliches Thema individuell beleuchten können. Junge Controllerinnen und Controller, die z.B. Entscheidungshilfen zur Karriere- und Lebensplanung suchen, ihre spezielle Situation im Unternehmen hinterfragen wollen oder auch vor ersten Führungsherausforderungen stehen, wird mit Speed-Coaching am Rande der größten Controlling-Fachtagung Europas geholfen.

Mit Katrin und Lothar Kuhls von der Hamburger WEGe Managementberatung GmbH stehen erfahrene und anerkannte Coaches bereit. Lothar Kuhls ist langjähriges ICV-Mitglied und war einige Jahre als ICV-Regionaldelegierter für die Netzwerke des Vereins im Norden Deutschlands koordinierend verantwortlich.

Katrin und Lothar Kuhls wollen Young Professionals helfen selbstverantwortlich Lösungen zu finden. „Schon zum Beginn der beruflichen Karriere bieten sich vielfältigste Möglichkeiten, aber sehr oft fehlt es schlicht an Orientierung“, erklärt Lothar Kuhls. „Bei Speed-Coachings können wir die Anliegen der Coachees soweit beleuchten, dass sie Ideen mitnehmen, mit denen sie sich weiter beschäftigen können und die ihnen helfen, ihre Themen strukturiert zu bearbeiten.“ In den Gesprächen mit Young Professionals geht es oft beispielsweise um den Umgang mit dem Gefühl von Unter- oder auch Überforderung, um die Vermeidung typischer Fehler bei der bevorstehenden Übernahme von Führungsaufgaben oder auch um Ratschläge, worauf beim Start in die berufliche Selbständigkeit nach dem Studium unbedingt geachtet werden sollte.

Young Professionals, nutzt dieses Angebot auf unserem Congress der Controller 2017!

Karriere & Controlling, Methoden & Erfahrungen

Controlling-Arbeitskreis in Moskau gestartet

21. Februar 2017

In Moskau hat heute Vormittag das erste Treffen des gemeinsam von der Deutsch-Russischen AHK und dem Internationalen Controller Verein (ICV) initiierten Controlling-Arbeitskreises AK Moskau stattgefunden. Unter den 40 Teilnehmern waren großteils Controlling-Praktiker vor allem aus russischen Tochtergesellschaften deutschsprachiger Unternehmen.

Den ersten Vortrag bei einem Arbeitstreffen des AK Moskau hielt Egor Vaulin (linkes Bild), Generaldirektor OOO BLANCO RUS, zum Thema „Implementierung des Controllings bei OOO BLANCO RUS“. Die BLANCO Group ist ICV-Firmenmitglied und Mitglied der Dt.-Russ. AHK. Den Einblicken in das BLANCO-Controlling folgten zahlreiche Fragen aus dem Zuhörerkreis. Besonderes Interesse bestand an der Vertriebsplanung im Zusammenhang mit Wechselkursschwankungen.

Den zweiten Vortrag hielt Yuri Chaplygin (Bild rechts), Leiter der Gruppe Corporate-Reporting bei der Firma SPORTMASTER. Er gewährte interessante Einblicke in das „Controlling in einem Multi-Channel-Einzelhandelsnetzwerk“. Chaplygin hat an der Baumann Universität bei Prof. Dr. Sergey Falko studiert, der als Vorsitzender der Russischen Controllervereinigung langjähriger Partner des ICV ist.

AK_Moskau_022017_2 AK_Moskau_022017_1

Die neue Moskauer Arbeitsgruppe wird von Hermann Wies (Robert Bosch OOO) und Dr. Georg Schneider (swilar GmbH) geleitet. Als Ansprechpartner im ICV bestätigten die Teilnehmer des ersten AK-Treffens Dr. Georg Schneider (Kontakt), Geschäftsführer des ICV-Firmenmitglieds swilar GmbH.

Das nächste Treffen des russischsprachigen AK Moskau findet am 28. April statt. Geplant sind Impulsvorträge der Firmen Hochland und Unipro PJSC (E.ON Russia JSC seit Juni 2016).

Der Vorstand der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) hatte auf seiner Sitzung am 27. Januar 2017 der Gründung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe „Controlling“ mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) zugestimmt. AHK- und ICV-Mitgliedsunternehmen können damit Mitarbeitern russischer Tochterunternehmen bzw. Beteiligungsgesellschaften aus den Bereichen Controlling und Rechnungswesen eine Plattform für Knowhow-Transfer und Networking sowie für einen Erfahrungsaustausch über aktuelle und zukünftige Anforderungen an das Controlling bieten. Gemeinsamer Wille ist es, mit dem neuen Netzwerk einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung ihrer Unternehmen zu leisten.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene , , , ,

Oi Torpedo