Controlling heute Rosita Blaha

Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Szene’

ICV-Firmenmitglieder, bitte aufgepasst: AK Moskau trifft sich am 28. April!

24. April 2017

Insbesondere an ICV-Firmenmitglieder mit Niederlassungen in Russland wendet sich dieser Last Call: Ihre in Moskau und Umgebung tätigen Mitarbeiter aus Controlling- und Finanz-Abteilungen sind zum zweiten Arbeitstreffen des gemeinsamen russischsprachigen Moskauer Arbeitskreises Controlling von Deutsch-Russischer AHK und Internationalem Controller Verein (ICV) am Vormittag des 28. April herzlich eingeladen.

Auf der Tagesordnung (Beginn: 8:30 Uhr, Ende gegen 10:00 Uhr) stehen im Haus der deutschen Wirtschaft (Moskau, 1. Kasatschij per. 7) zwei Vorträge: „Budgetierung und Prognose bei OOO HOCHLAND RUS“ von Maya Bugrina, Abteilungsleiterin Controlling bei OOO Hochland Russland, sowie „Steuerung des Gesellschaftsvermögens als entscheidendes Instrument zur Effizienzsteigerung in der kapitalintensiven Industrie“ von Denis Alekseenkov, Abteilungsleiter Controlling bei PAO Unipro.

Im Anschluss können die Präsentationen diskutiert werden. Bei dem Treffen verständigen sich die Mitglieder der noch jungen Arbeitsgruppe über Inhalte und Termine der nachfolgenden Sitzungen. Rückfragen & Anmeldungen bitte direkt beim ICV-Arbeitskreisleiter Dr. Georg Schneider:  E-Mail: georg.schneider@swilar.de; Tel: +49-2226-908 258; mobil in RF: +7 985 355 03 78.

Über das vorangegangene AK-Treffen am 21. Februar in Moskau hatte das ICV-ControllingBlog hier berichtet.

Internationaler Controller Verein, Szene , , , ,

„Mayday in London“ – Experteninterview zum Brexit aus Sicht von Finance und Controlling

13. April 2017

Paul Moody Hackett GroupAm 29. März 2017 hat die britische Premierministerin das formale Austrittsverfahren für den Brexit eingeleitet. Für das ICV-ControllingBlog befragte Klaus Bruck den bei der Tochter der Hackett Gruppe (ICV-Firmenmitgliedschaft), REL, als Director Verantwortlichen für die Projektplanung in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den Schwerpunkten Working Capital Management und Supply Chain Optimierung, Paul Moody. Moody spricht über die möglichen Brexit-Auswirkungen auf die europäischen Unternehmen und wie sie sich auch im Bereich Finance und Controlling dagegen wappnen können.

Herr Moody, wie bewerten Sie den „harten Brexit“, den die britische Premierministerin bis 2019 angekündigt hat?

Theresa May hat es Ende März ganz klar und deutlich formuliert: UK will die EU mit allen Konsequenzen verlassen, zudem will das Vereinigte Königreich aus der Zollunion und dem europäischen Binnenmarkt austreten, da liegt das zugegeben etwas zynische Wortspiel vom Mayday schon nahe. Mehr…

Methoden & Erfahrungen, Szene , , ,

Coole Postkarten werben für 1. ICV Controlling Barcamp

4. April 2017

Am 24. Juni steigt im Berliner #openspace das 1. ICV Controlling Barcamp „Young Controllers in Times of Digitalization“. Über 20 TeilnehmerInnen haben sich die ersten der auf 180 limitierten Plätze bereits gesichert. Wer ganz sicher dabei sein will, sollte sich also beizeiten anmelden und auf keinen Fall versäumen sich sein Ticket rechtzeitig zu kaufen! Registrierung & Ticketkauf laufen Barcamp-mäßig rein online. Bitte beachten: Online-Registrierung allein sichert die Teilnahme nicht: In jedem Fall muss ein Ticket (53,67 EUR) gekauft worden sein.

Aufmerksamkeit für unsere „Un-Konferenz“ wollen wir als Veranstalter auch mit klassisch gedruckten Postkarten wecken. 3 Motive hat unser Barcamp-Sponsor, die deyhle & Löwe Werbeagentur, gestaltet. Welches ist Ihr Favorit? Schreiben Sie es uns in Ihrem Kommentar!

ICV_Barcamp_Postkarte3ICV_Barcamp_Postkarte2ICV_Barcamp_Postkarte

Wenn Sie Barcamp-Werbepostkarten bei sich einsetzen wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail!

Bislang konnte der Internationale Controller Verein (ICV) für sein Controlling Barcamp als Sponsoren gewinnen: #openspace, Deutsche Bahn AG, CA controller akademie, Zentis, deyhle & löwe, WEGe Managementberatung. Wenn Sie auch unser neues Veranstaltungsformat unterstützen wollen, finden Sie Sponsoren-Infos hier.

Internationaler Controller Verein, Szene

Wirtschaftszeitung-Forum „Controlling 4.0“ in Regensburg erfolgreich

17. März 2017

Regensburg_Forum_1_Saal Panorama

Es waren geschätzt 140 Gäste, die gestern Abend im Verlag der „Mittelbayerischen Zeitung“ in Regensburg das Wirtschaftszeitung-Forum „Controlling 4.0 – Digitales Controlling in Zeiten immer stärker vernetzter Unternehmen“ verfolgt haben. Die Vorbereitung mit einer Sonderbeilage, der erfolgreiche Verlauf und das positive Feedback der Teilnehmer sorgten bei den Veranstaltern, dem Medienhaus Regensburg in Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV), für Zufriedenheit.

DSC00158

Controlling-Experten, Manager wie auch Unternehmer aus der Region Mittelbayern und Oberpfalz hörten sich zunächst an, was in zwei Impulsvorträgen von Hochkarätern zur „Rolle des Controllers als Navigator durch die Digitalisierung“ gesagt wurde und diskutierten und netzwerkten anschließend lebhaft. Dr. Nicolas Maier-Scheubeck (Bild oben, 3.v.l.) Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, hatte detaillierte Einblicke in die „Entscheidungsunterstützung in Zeiten der digitalen Transformation“ durch das Controlling seines Unternehmens gewährt. Siegfried Gänßlen (Bild oben, 2.v.l.), ICV-Vorstandsvorsitzender, sprach zum Thema: „Controlling.com – was ist Hype, was ist Realität?“ Seine klare Botschaft: „Digitalisierung ist eine Chance für die Controller!“ – mit vielen gewaltigen Herausforderungen. Mit der Digitalisierung wird die Unternehmenssteuerung zunehmend automatisiert und verschlankt. Der Kern der Controller-Tätigkeit verlagert sich von reaktiv-analytisch nach proaktiv-prognostizierend, die Controller-Rolle wandelt sich vom Systemnutzer zum Systemgestalter. (Hier geht es zu einem Veranstaltungsbericht in der „Mittelbayerischen Zeitung“ vom 17. März 2017)

Regensburg_Cover_Special Regensburg_Plenum_Gaensslen

Internationaler Controller Verein, Szene , ,

Kurzfilm skizziert das Leben des Controlling-Pioniers Professor Horváth

14. März 2017

Als Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Unternehmer und Hochschullehrer, Ehrenmitglied im Internationalen Controller Verein (ICV), Anfang Februar seinen 80. Geburtstag beging, würdigte auch das ICV-ControllingBlog den verdienstvollen Jubilar. Jetzt hat Horváth & Partners ein Video veröffentlicht, das mit Bildern und Statements dieses hoch interessante Leben beschreibt. Zu Wort kommt in dem Film als Weggefährte von Péter Horváth der ICV-Vorstandsvorsitzende Siegfried Gänßlen.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene

Controlling-Arbeitskreis in Moskau gestartet

21. Februar 2017

In Moskau hat heute Vormittag das erste Treffen des gemeinsam von der Deutsch-Russischen AHK und dem Internationalen Controller Verein (ICV) initiierten Controlling-Arbeitskreises AK Moskau stattgefunden. Unter den 40 Teilnehmern waren großteils Controlling-Praktiker vor allem aus russischen Tochtergesellschaften deutschsprachiger Unternehmen.

Den ersten Vortrag bei einem Arbeitstreffen des AK Moskau hielt Egor Vaulin (linkes Bild), Generaldirektor OOO BLANCO RUS, zum Thema „Implementierung des Controllings bei OOO BLANCO RUS“. Die BLANCO Group ist ICV-Firmenmitglied und Mitglied der Dt.-Russ. AHK. Den Einblicken in das BLANCO-Controlling folgten zahlreiche Fragen aus dem Zuhörerkreis. Besonderes Interesse bestand an der Vertriebsplanung im Zusammenhang mit Wechselkursschwankungen.

Den zweiten Vortrag hielt Yuri Chaplygin (Bild rechts), Leiter der Gruppe Corporate-Reporting bei der Firma SPORTMASTER. Er gewährte interessante Einblicke in das „Controlling in einem Multi-Channel-Einzelhandelsnetzwerk“. Chaplygin hat an der Baumann Universität bei Prof. Dr. Sergey Falko studiert, der als Vorsitzender der Russischen Controllervereinigung langjähriger Partner des ICV ist.

AK_Moskau_022017_2 AK_Moskau_022017_1

Die neue Moskauer Arbeitsgruppe wird von Hermann Wies (Robert Bosch OOO) und Dr. Georg Schneider (swilar GmbH) geleitet. Als Ansprechpartner im ICV bestätigten die Teilnehmer des ersten AK-Treffens Dr. Georg Schneider (Kontakt), Geschäftsführer des ICV-Firmenmitglieds swilar GmbH.

Das nächste Treffen des russischsprachigen AK Moskau findet am 28. April statt. Geplant sind Impulsvorträge der Firmen Hochland und Unipro PJSC (E.ON Russia JSC seit Juni 2016).

Der Vorstand der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) hatte auf seiner Sitzung am 27. Januar 2017 der Gründung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe „Controlling“ mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) zugestimmt. AHK- und ICV-Mitgliedsunternehmen können damit Mitarbeitern russischer Tochterunternehmen bzw. Beteiligungsgesellschaften aus den Bereichen Controlling und Rechnungswesen eine Plattform für Knowhow-Transfer und Networking sowie für einen Erfahrungsaustausch über aktuelle und zukünftige Anforderungen an das Controlling bieten. Gemeinsamer Wille ist es, mit dem neuen Netzwerk einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung ihrer Unternehmen zu leisten.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene , , , ,

„Wie entwickeln sich die Controlling-Gehälter?“

14. Februar 2017

Wie entwickeln sich die Gehälter im Controllingbereich? In der aktuellen Benchmark-Studie „Gehalt und Boni der Controller“ rückt das WHU Controller Panel die Vergütung von Controllern in den Fokus und lädt alle ControllerInnen zur Online-Umfrage ein. Wer teilnimmt erhält lt. Initiatoren exklusiv einen Benchmark-Bericht.

In der Studie werden die Vergütung sowie verschiedene Facetten des Controllerberufs untersucht, darunter Arbeitszeit, Controllingerfolg und Jobzufriedenheit. Durch die Teilnahme an der Studie profitieren die Respondenten von ausführlichen Benchmarks, versichern die Initiatoren. So sollen sie erfahren, wie der Controllingbereich ihres Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen aufgestellt ist. Die Teilnehmer erhalten zudem die Möglichkeit, die eigenen Erfahrungen mit den Benchmarks der Studie nach Branche, Unternehmensgröße und Berufserfahrung zu vergleichen. Steht eine Gehaltsverhandlung an, so können die Ergebnisse der Studie als wertvolle Orientierung dienen.

Die Beantwortung des Fragebogens dauert – nach vorheriger kostenfreier Registrierung im WHU Controller Panel – ca. 10-15 Minuten. Die Teilnahme ist bis zum 19. März 2017 möglich. Die Umfrage ist anonym, die Angaben werden vertraulich behandelt.

Hier geht es zur Studie: WHU Controller Panel.

Panel Schaeffer Weber

Das WHU Controller Panel unter der Leitung von Prof. Dr. Utz Schäffer (Mitglied im ICV-Kuratorium) (links im Bild) und Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Weber (Vorsitzender ICV-Kuratorium) (rechts) wurde 2006 in Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) gegründet. Seit 10 Jahren bietet das Panel wissenschaftlich fundierte Analysen und praxisrelevante Benchmarks zu wichtigen Facetten des Controllings. Über 1.000 Mitglieder nehmen regelmäßig an den Studien teil; darunter ein großer Anteil ICV-Mitglieder.

Methoden & Erfahrungen, Szene , , ,

Professor Horváth – Controlling-Pionier & ICV-Ehrenmitglied – heute 80

3. Februar 2017

06_07 Foto_Horváth

Heute feiert Controlling-Pionier Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Unternehmer und Hochschullehrer, Ehrenmitglied im Internationalen Controller Verein (ICV), seinen 80. Geburtstag. Herzliche Gratulation nach Stuttgart!

Der emeritierte Professor der Universität Stuttgart, hatte den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland an der TU Darmstadt aufgebaut. Sein 1979 erschienenes Standardwerk „Controlling“ ist bereits in der 13. Auflage erschienen – demnächst kommt eine chinesische und russische Übersetzung auf den Buchmarkt. Außerdem ist er Autor von mehr als 40 Fachbüchern und Mitherausgeber der Zeitschriften „Controlling“, „Wissenschaftsmanagement“ und „Familienunternehmen und Strategie“. Von der Budapester Corvinus-Universität, der European Business School, der Westungarischen Universität Sopron sowie der Estnischen Universität in Tartu erhielt er jeweils die Ehrendoktorwürde für seine wissenschaftlichen Leistungen im Controlling. 85 Hochschulabsolventen haben bei ihm promoviert.

Auch als Unternehmer ist der gebürtige Ungar (1956 nach Deutschland geflüchtet) erfolgreich. Bei Horváth & Partners mit Sitz in Stuttgart sind heute weltweit mehr als 700 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen gilt als eine führende international aktive Managementberatung auf dem Gebiet „Unternehmenssteuerung“ und zählt zu den besten Arbeitgebern Deutschlands.

Die 2002 gegründete Péter-Horváth-Stiftung lobt unter anderem jährlich den Green-Controlling-Preis und einen Dissertationspreis aus.

Péter Horváth ist langjähriges engagiertes Mitglied im Internationalen Controller Verein, er leitete z.B. einige Jahre die ICV-Ideenwerkstatt. Hohes Ansehen genießt der Jubilar auch in der internationalen Controlling-Community. 2013 wurde Horváth als Ehrenmitglied im ICV geehrt. Die Würdigung durch den ICV-Vorsitzenden Siegfried Gänßlen:

Internationaler Controller Verein, Szene , ,

Machen Sie mit beim Controller Panel! – Management Reporting auf dem Prüfstand

25. Oktober 2016

Ein gutes Reporting ist die Basis für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung. Doch was genau zeichnet ein gutes Reporting aus? Und wie verändert sich das Management Reporting im Zuge der Digitalisierung? Mit der aktuellen Studie „Trends und Innovationen im Reporting“ will das WHU Controller Panel umfassende Antworten auf diese und weitere Fragen liefern. Alle interessierten Controllerinnen und Controller sind herzlich eingeladen, mit ihrer Teilnahme zum Erfolg der Studie beizutragen.

Das WHU Controller Panel unter der Leitung von Prof. Dr. Utz Schäffer (Mitglied im ICV-Kuratorium) und Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Weber (Vorsitzender ICV-Kuratorium) wurde 2006 in Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) gegründet. Seit 10 Jahren bietet das Panel wissenschaftlich fundierte Analysen und praxisrelevante Benchmarks zu wichtigen Facetten des Controllings. Über 1.000 Mitglieder nehmen regelmäßig an den Studien teil; darunter ein großer Anteil ICV-Mitglieder.

Laut Initiatoren erhalten die Teilnehmer der Studie „Trends und Innovationen im Reporting“ einen exklusiven Ergebnisbericht. Die Beantwortung des Online-Fragebogens soll – nach vorheriger kostenfreier Registrierung im WHU Controller Panel – ca. 10 Minuten dauern. Außerdem wird versichert, dass alle Angaben streng vertraulich behandelt werden.

Also: Bitte mitmachen!04-campus

Alljährlich stellt Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber auf dem WHU Campus for Controlling in Vallendar (Bild) aktuelle Ergebnisse des Controller Panels vor.

Tetyana Kellerhoff von der WHU – Otto Beisheim School of Management berichtet in der neuen Ausgabe des „Controller Magazins“ vom 10. Campus for Controlling am 16. September: „Welche Ergebnisse erbrachte die jüngste Umfrage aus dem Panel, die sich explizit mit der Frage nach Veränderungen im Controlling beschäftigte. Demnach sind drei Viertel der Befragten (74%) der Ansicht, dass sich das Controlling in den letzten zehn Jahren tatsächlich verändert hat. Die zentralen Veränderungen in der Toolbox der Controller sind wesentlich von der Entwicklung der IT-Systeme geprägt (inkl. Megatrends wie BI und Big Data). Eine weitere entscheidende Entwicklung betrifft die Aufgaben. In ihrer Rolle als Business Partner müssen Controller heute einerseits makroökonomische Veränderungen im Blick behalten. Andererseits sind sie bei dem Thema Strategie und einer besseren Marktbearbeitung gefordert. Die Tatsache, dass das Controlling für unternehmerische Entscheidungen immer gefragter wird, hat offensichtlich eine positive Wirkung: 60% der Befragten sind der Meinung, dass ihr Standing beim Management heute deutlich besser ist als vor zehn Jahren.“

Internationaler Controller Verein, Szene , , , ,

Sino-German Controlling Forum 2016: Erfahrungsaustausch in zunehmend unsicherem Marktumfeld

24. Oktober 2016

Am 9. September fand in Shanghai das diesjährige „Sino-German Controlling-Forum“, unterstützt u.a. durch den Internationalen Controller Verein (ICV), statt. In einem Marktumfeld mit zunehmender Unsicherheit haben viele Unternehmen Maßnahmen zur Performancesicherung und -steigerung eingeleitet oder umgesetzt, darunter vor allem Maßnahmen zur Kostenoptimierung und Stärkung der lokalen Controlling-Funktion. Tagungsleiter Dr. Zhen Huang, Managing Partner von Shanghai De Chen Enterprise Management Consulting Co. Ltd., Mitglied im ICV, berichtet vom Forum:

Mehr als 120 CFOs, Manager und Fachkräfte für Finanzen oder Controlling sowie sonstige „non-finance“ Führungskräfte aus dem chinesisch-deutschen Unternehmenssektor in China nahmen am 2016 Sino-German Controlling Forum teil, das am 9. September 2016 in Suzhou bei Shanghai stattfand.

bild7

Das Forum ist die zurzeit größte Jahreskonferenz im Themenfeld „Controlling & Unternehmenssteuerung“ für die Firmen mit deutscher Beteiligung in China. Es war die vierte seit der ersten Veranstaltung im Oktober 2013. Organisiert und veranstaltet wird das Forum seit 2014 in enger Kooperation von Shanghai De Chen Consulting und AHK Shanghai. Die CA controller akademie und der ICV haben das Forum seit der ersten Veranstaltung unterstützt.

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung war „Controlling for Local Excellence“. Das Wirtschaftswachstum in China hat sich deutlich verlangsamt. Unsicherheiten sowohl in der Realwirtschaft als auch in den Finanz- und Kapitalmärkten nehmen zu. Während in 2015 nur 30% der befragten Forumsteilnehmer die negative konjunkturelle Auswirkung auf deren Geschäft in China deutlich spürten, ist der Anteil in diesem Jahr um 6 Prozentpunkte gestiegen. Viele Unternehmen haben konkrete Maßnahmen zur Performancesicherung und -steigerung eingeleitet oder umgesetzt, darunter vor allem Maßnahmen zur Kostenoptimierung und Stärkung der lokalen Controlling-Funktion (siehe Abb. 1). Mehr…

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene , , , , , , , , , , , ,

Oi Torpedo