Deyhle zum Geburtstag

Deyhle2012Am 12. Mai 2014 feiert der Gründer und Ehrenvorsitzende des Internationalen Controller Verein, Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle, seinen 80. Geburtstag.

Der Verein will den Jubilar in seinen Publikationen – Online wie Print – würdigen.

Dazu haben wir hier, im ICV-Controlling-Blog, eine Seite angelegt; speziell für Ihre Glückwünsche, aber auch für Erinnerungen, Anekdoten von Wegbegleitern, Freunden, Kollegen, ehemaligen Seminarteilnehmern.

Bitte nutzen Sie dafür auf dieser Seite die Kommentar-Funktion.

Wir werden anschließend Ihre Inputs auch für unsere Veröffentlichung auf den ICV-Seiten im “Controller Magazin” (Ausgabe Mai/Juni 2014) nutzen. Sollten Sie Ihren Beitrag nur für die gedruckte Veröffentlichung im “Controller Magazin” Ausgabe Mai/Juni 2014 wünschen, können Sie uns diesen per E-Mail senden. Auf diesem Weg können Sie uns auch Bilder schicken, z.B. Ihr Porträt oder auch Bilder von Begegnungen mit Dr. Deyhle usw.

Wir freuen uns auf viele herzliche und interessante Beiträge für unseren Jubilar!

Hans-Peter Sander

Leiter Team PR / New Media

Internationaler Controller Verein eV

_______________________________________________________________________________

Liebe Damen und Herren in der Controller Community,

ich bin „ganz weg“ bei der Lektüre Ihrer Messages aus Anlass meines 80. Geburtstages. Vielen von Ihnen, die in den Blog geschrieben haben, konnte ich dann auch persönlich begegnen bei der ICV- Mitgliederversammlung am 18. Mai im Westinhotel sowie beim Controller Kongress am 19. Mai und Ihnen bekräftigend auch die Hand drücken.

Alles Liebe und Gute für das, was Sie tun beruflich und persönlich, und großen herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche, auch im Namen meiner Familie,

 

Ihr Albrecht Deyhle. 

 

29. Mai 2014

______________________________________________________________________________

Kommentare

  1. Lieber Herr Dr. Deyhle,

    auf einem Congress der Controller Mitte der 90er Jahren habe ich Sie erstmals erlebt. Im Gegensatz zu allen anderen Referenten haben Sie keinen „Vortrag gehalten“, sondern Sie haben „eine Botschaft gelebt und verkörpert“. Ich war tief beeindruckt und leitete meinen Congress-Bericht mit den Worten „Dr. Deyhle ist ein Phänomen…“ ein.

    Dieser ersten Begegnung folgten zahlreiche weitere im Laufe der nächsten Jahre. Mein Respekt wuchs mit der Erkenntnis, wie Sie als Visionär, Unternehmer, Lehrer und (Controlling-)Philosoph das Controlling und die Controller-Community erfunden, entwickelt und geprägt haben. Besonders angenehm waren die letzten fünf Jahre, als ich bei der Weiterentwicklung des Controller Magazins und des Verlags für ControllingWissen im Rahmen der Haufe Gruppe mit Ihnen zusammenarbeiten konnte.
    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank
    Günther Lehmann

  2. Lieber Herr Deyhle,
    in Etterschlag die 3-Generationen-Teilnehmerin (mit Baby und Großmutter) an Ihrem Lebenswerk CA teilhaben zu lassen, dabei Motivation und Begeisterung zu versprühen, was jede Müdigkeit der übernächtigten Mutter entschwinden ließ, das bleibt unvergessen.
    Mögen Sie ein langes, gesundes und aktives Leben genießen und uns allen Beweis dafür sein, dass Engagement für die Sache im eigenen Lebenswerk positiver Streß ist, der Ihnen ein Leben in dreistelligen Lebensjahren in absoluter Fitness gewährt.
    Mit besten Wünschen zum 80. Geburtstag
    Gudrun Dillmann

  3. Lieber Herr Dr. Deyhle,
    alle meine Seminare bei Ihnen haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen und mein Berufsleben sicher mitgeprägt. Als “klassischer Buchhalter” haben Sie mir einen Einstieg in die “Controllerwelt” ermöglicht, die mich dazu angespornt hat, die ganze Seminarreihe bis zum Controllers Master (Certified Advanced Controller) durchzuziehen. Unvergessen bleiben die Seminare mit Ihnen mit 100 Teilnehmern, auf das ich extra umbuchen musste im Auftrag meines damaligen Chefs Paul Schulze Schleithoff von Rothmans Cigaretten GmbH, Hamburg (da bin ich heute noch dankbar für ;-). Dort haben Sie auch noch die Teilnehmer in der letzten Reihe namentlich angesprochen, die in Gefahr gerieten, gedanklich abzudriften ;-). Außerdem ein Seminar in Gauting bleibt mir in Erinnerung, bei dem Sie kompetent und prägnant die Controllers-Rolle erklärt haben, dabei versehentlich weggerutscht sind, wobei Ihr Oberhemd einen Riss bekam. Daraufhin haben Sie sich einen Hefter geschnappt und mal eben kurz wieder alles zusammengetackert und schon ging es weiter (wir haben gelacht und … vor allem, viel gelernt und mitgenommen).
    Besonders stolz bin ich auf ein “handsigniertes Poster” von Ihnen aus der 1. Stufe, das in meinem Arbeitszimmer hängt und mich oft im Rückblick an interessante, amüsante und schöne Stunden am Starnberger See, an die Controllerakademie und vor allem an Sie erinnert.
    Ich wünsche Ihnen alles, alles Liebe und Gute!!!
    ihre Monika Bußmann (DB Regio AG, Deutsche Bahn).

  4. Lieber Herr Deyhle,
    nun kenne ich Sie noch nicht sooo lange. Jedoch durch die vielen Telefonate mit auch sehr langjährigen ICV-Mitgliedern, kommt es mir vor, als ob ich Sie seit mindestens 40 Jahren kenne. Ihr Ruf eilt Ihnen auch durch’s Telefon in sehr positiver Weise voraus.
    Ich freue mich Sie zu kennen, und wünsche Ihnen zu Ihrem 80.Geburtstag einen herrlich erquickenden Tag im Kreise Ihrer Familie, Freunden und Bekannten.
    Mit herzlichen Grüße, Carmen Zillmer

  5. Lieber Herr Dr. Deyhle,

    ich möchte Ihnen heute zu Ihrem 80. Geburtstag alles Gute wünschen!

    In den Jahren, in denen ich Sie begleiten durfte, haben mich insbesondere zwei Dinge beeindruckt. Zunächst Ihre unvorstellbare Energie, in der Sie Ihre parallelen Aufgaben als Vorstandsmitglied im Internationalen Controller Verein, als Geschäftsführer und Trainer der Controller-Akademie, Herausgeber des Controller-Magains sowie im geschäftsführenden Ausschuss der International Group of Controlling (IGC) wahrnahmen. Arbeitstage mit mehr als 14 Stunden waren zeitweise eher die Regel als die Ausnahme. Davon durfte auch ich als Mitarbeiter der Controller-Akademie und als Mitglied des ICV in vielfacher Weise profitieren. Herzlichen Dank!

    Weithin haben mich Ihre Kommunikationsfähigkeiten stets sehr beeindruckt. Hier aus meiner Sicht insbesondere die Kunst der “Hofnarren-Fähigkeit”: die Menschen in intelligenter Form dazu zu bringen, über sich selber lachen zu können, ohne ihr Gesicht dabei zu verlieren. Eine Kunst, die ich im betriebswirtschaftlichen Kontext bis heute kein zweites Mal erlebt habe und für mich bis heute vorbildlich ist.

    Mögen Sie jederzeit eine gute Gesundheit haben und noch zahlreiche glückliche Jahre mit Ihrer Familie, Ihren Freunden, Kollegen und Mitarbeitern verbringen.

    Herzliche Grüße!

    Manfred Grotheer

  6. Unvergessen: Sonthofen und Kloster Zangberg mit Ihnen, Herr Dr.Deyhle.
    Mit einem Tag Verspätung wünsche ich Ihnen aus Südtirol alles Beste zu Ihrem Geburtstag
    Herzlichst
    Stefan Bacher

  7. Lieber Herr Professor Deyhle,
    Mit besten Wünschen zum 80. Geburtstag von Controller Verein Russland
    LG aus Moskau
    Sergey Falko

  8. Lieber Herr Dr. Deyhle,
    ‘nen kleinen Vers in Eile:

    Ich möchte mich nicht zieren,
    Ihnen herzlich zu gratulieren!
    Sie prägten die Controllerscharen,
    vermutlich schon seit 80 Jahren

    Viel Inspiration hab’ ich durch Sie,
    Ihre E-Seminare vergess’ ich nie!
    Herzlichen Glückwunsch und viel Gutes,
    bleiben Sie gesund und guten Mutes!

  9. Wir hatten das Glück 1972 rechtzeitig auf Dr. Albrecht Deyhle aufmerksam geworden zu sein und ich besuchte gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Pharmaunternehmens sein Seminar „Einführung in die Deckungsbeitragsrechnung“ im Wiener Gewerbehaus. Seinen Tipps verdankten wir wesentlich, die Ausgestaltung unserer Kostenrechnung als Instrument der Preissicherung. Es begann eine Zeit der spannenden Entwicklungen, bei denen uns Dr. Deyhle immer wieder begleitete. Ich selbst konnte im Jahresabstand eine Stufe der Controller Akademie nach der anderen besuchen. Damals gab es auch noch drei „Oberstufen“, eine davon ein sogenannter „Living Case“. Als solcher stellten wir uns später einmal auch selbst zur Verfügung und das Projekt der Erweiterung unseres Produktsortimentes mit OTC (Over the Counter) Präparaten für die Apotheke zur Diskussion. Es erübrigt sich zu erwähnen, wir schlugen die Warnungen in den Wind und ließen uns nicht davon abhalten, eine wirtschaftlich harte Erfahrung selbst zu machen. Als vorher der Produktionsneubau anstand, bastelten wir unsere erste 5-Jahresplanung unter Anleitung durch Dr. Deyhle auf einer Reihe von Flipcharts in unserer Kantine, einer ehemaligen Gasthausstube – ein einmaliges Erlebnis.
    Zeitgleich mit dem Aufbau unserer Controllingsysteme etablierte sich der Controller Verein auch in Österreich, nach dem ursprünglich einzigen Arbeitskreis in Wien, entstand dort mit dem Controller Cafe ein zweiter, daher nannten wir unseren für Oberösterreich und Salzburg in Anlehnung an den damals sehr populären „Jugendsender“ des Österreichischen Rundfunks „Ö3“. Als Ing. Heller von Mauthner-Markhof sich aus gesundheitlichen Gründen zurückzog, empfahl er mich als seinen Nachfolger im Vorstand des Vereins, eine Funktion, die ich durch zehn Jahre wahrnehmen durfte. Der Verein erlebte mit der Öffnung zu allen im Controlling Tätigen seine erste große Wachstumsphase, dann unter Dr. Deyhle als Vorsitzenden die Rückholung der Geschäftsstelle nach Gauting und Übersiedlung des Controller Congresses aus Berlin nach München. Denkwürdig dabei ein langer gemeinsamer Abendspaziergang durch Bremen. Die weiteren Erinnerungen sind unzählig.
    Lieber Dr. Albrecht Deyhle, Sie haben wie kein zweiter Mensch meinen beruflichen Weg und damit bis heute mein Leben geprägt. Da reicht kein Dankeswort, da bleibt nur die Verneigung vor einem großartigen Menschen.
    Erfreuen Sie sich an Ihrem Lebenswerk, mit späten umso besseren Wünschen
    Manfred Blachfellner

  10. Sehr geehrter Herr Dr. Deyhle,
    durch Zufall bin ich heute auf diese Seite gestoßen und möchte es nicht versäumen, Ihnen von uns Schwestern vom Kloster Zangberg Gottes reichen Segen, noch lange gute Gesundheit und alles Gute zu wünschen. Wir denken immer wieder an Sie und fragen uns, wenn wir z.B. einen Bleistift oder ein Handtuch von der “Controller Akademie” in die Hände bekommen, wie es Ihnen geht. Als Sie Ihre Kurse (spartanische Woche) bei uns hatten, war ich noch junge Schwester, hatte mit unseren Gästen wenig zu tun und habe Sie immer nur “von der Ferne” gesehen, aber doch viel mitbekommen…
    Von Herzen nochmals alle guten Wünsche, auch wenn sie etwas verspätet kommen – gute Wünsche werden ja nicht alt und sind immer aktuell.
    Herzlichst
    Sr. Beata Maria Beck

  11. Lieber Herr Dr. Deyhle,

    leider etwas spät stoße ich ich im Internet auf die Information, daß Sie bereits Ihren 80. Geburtstag begangen haben. Als einer Ihrer ganz frühen CA-Absolventen sende ich Ihnen nachträglich noch alle guten Wünsche.

    Gerhard Allgeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.