ccs2016-seufertDem Titel seines Vortrages, “Digitale Transformation – Auswirkungen auf Unternehmenssteuerung…und Controlling”, setzt der nächste Referent der CCS 2016 gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen hinzu. Prof. Dr. Andreas Seufert, Hochschule Ludwigshafen, Leiter Business Innovation Lab, Direktor Institut für Business Intelligence/Steinbeis Hochschule Berlin, Leiter des ICV-Fachkreises BI & Big Data, spricht über die Rolle des Controllings in der digitalen Transformation. Seufert ist davon überzeugt: Der Wandel ist eine “wahnsinnige Herausforderung und Chance”. Und fügt hinzu: “Mit einem Wermutstropfen: Wir müssen einiges tun!”

Professor Seufert hält Ratschläge parat:

  • “Disruption wird erwartet. Aber man bereitet sich kaum darauf vor. “Starten Sie jetzt!
  • Investieren Sie in IoT EcoSysteme!
  • Investieren Sie in Wissen (z.B. um “Rohstoff Daten” nutzen zu können…) und skalieren Sie dieses Wissen in Ihrer Organisation!

Wenn Controlling als “Business Partnering” verstanden wird und sich das Business radikal verändert, bedeutet das, so der Referent: Controlling ist von Digitalisierung ganz besonders betroffen! Auf zwei Bereiche geht Seufert vertieft ein: Wie kommt man im Unternehmen an Infos ran – und wie kann man diese “veredeln” (Analytik)?

Beide Methodenkompetenzen sind gefragt, fasst Seufert zusammen: “Business” UND “Umgang mit Daten”.

Die Frage aus dem Zuhörerkreis nach den Perspektiven des Controllerjobs beantwortet Seufert so: “Die Entwicklung geht in Richtung Business Partner mit unterschiedlichen Rollen. ‘Daten Analyst’ ist eine davon.”

Ein spannender, informativer Vortrag, der für einige Diskussionen in der anschließenden Kaffeepause gesorgt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.