Die Entscheidung über den Gewinner des diesjährigen Controlling-Nachwuchspreises rückt näher. Wie ein Sprecher der Jury mitteilt, wurde inzwischen eine Vorauswahl getroffen.

Elf eingereichte Bewerbungen waren dafür gesichtet worden – sechs Bachelor-, vier Master und eine Diplomarbeit.  Die Bewerbungen kommen aus Deutschland, Österreich und Luxemburg. Der Preis ist mit insgesamt 4.050 EUR dotiert und wird vom Haufe Verlag und der Haufe Akademie gesponsert.

Im Rahmen der Jurysitzung im Juli werden die drei ersten Plätze aus der Finalrunde von noch sieben Arbeiten ausgewählt, berichtet Fabian Walther weiter. Walther ist im Arbeitskreis Berlin-Brandenburg zuständig für die Kontakte zu den Hochschulen. Sein Arbeitskreis organisiert gemeinsam mit den weiteren Arbeitskreisen Deutschland Ost alljährlich die Regionalveranstaltung Controlling Innovation Berlin (CIB), in dessen Rahmen der Controlling-Nachwuchspreis verliehen wird. Die CIB findet am 21. September in Berlin statt.

Kommentare

  1. Danke für die Transparenz, was die Anzahl der Bewerbungen und den laufenden Prozess angeht.

    Ich rege an, diese Transparenz auch beim ControllerPreis und beim Green Controlling Preis anzuwenden.

    Viele Grüße
    Rainer Linse
    ICV Delegierter Deutschland Süd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.