Am 8. März ist Weltfrauentag – auf der ganzen Welt wird die Gleichstellung der Geschlechter besonders thematisiert. Der ICV Internationaler Controller Verein lädt an diesem Tag zu einem öffentlichen ICV Online-Seminar mit Uta Zech, Präsidentin des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V., ein. Das Seminar soll für Gender Equality und Equal Pay sensibilisieren und Impulse geben, was jede(r) Zuhörende auf dem Weg dorthin auch selbst tun kann. Bitte melden Sie sich hier kostenlos an!

Laut einer brandneuen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung zur Wirkung der Corona-Krise auf Gender Pay Gap, Arbeitszeiten und Aufteilung von Sorgearbeit treffen scheinbare kurzfristige Fortschritte beim Gender Pay Gap auf möglicherweise dauerhafte Verschlechterungen der Arbeitszeit-Situation von erwerbstätigen Frauen. Zwar stelle die Corona-Krise erwerbstätige Frauen und Männer zum Teil vor die gleichen Herausforderungen, teilweise seien sie aber auch unterschiedlich von den Folgen der Pandemie betroffen. So verfestige sich in einigen Familien die traditionelle Verteilung der unbezahlten Kinderbetreuung, in anderen eröffneten sich aber auch neue Chancen für eine fairere Aufteilung.

In ihrem Impulsvortrag behandelt Uta Zech diese Inhalte:

  • Gender Pay Gap – Berechnung, Ursachen, europäischer Vergleich
  • Equal Pay Day – ein symbolischer Tag für Entgeltgleichheit
  • Gehaltsverhandlungen und die Stolperfallen
  • Partnerschaftliche Aufteilung von Care-Arbeit
  • Entgelttransparenzgesetz – Gehalttransparenz in Unternehmen
  • Ausblick in andere Länder und ihre Maßnahmen

Uta Zech studierte in Erlangen und Berlin Theaterwissenschaften und Germanistik, an der Spielstatt Ulm Schauspiel und machte in Berlin eine Ausbildung zur Werbekauffrau. Sie ist Inhaberin der Agentur Zech Dombrowsky Design. Uta Zech unterrichtete als Dozentin 15 Jahre an der Filmschauspielschule Berlin, moderiert Podiumsdiskussionen und Tagungen und veröffentlicht Artikel zur Chancengleichheit. Seit Juni 2016 ist sie Präsidentin von Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. (Foto: Dieter Bühler)

March 8 is International Women’s Day – gender equality is a special topic all over the world. On this day, the ICV invites you to a public ICV online seminar with Uta Zech, President of Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. The seminar aims to raise awareness of gender equality and equal pay and provides impulses for what every listener can do to achieve it. You can register here – free of charge. The webinar is in German.

According to a brand new study by the Institute for Economic and Social Sciences (WSI) of the Hans Böckler Foundation on the effect of the corona crisis on the gender pay gap, working hours and the division of care work, apparent short-term progress in the gender pay gap may be accompanied by permanent deterioration in working hours of employed women. Although the corona crisis sometimes challenges working women and men the same way, they are also sometimes affected differently by the consequences of the pandemic. In some families the traditional distribution of unpaid childcare is solidified, but in others there are also new opportunities for a fairer distribution.

In her keynote speech, Uta Zech deals with these contents:

  • Gender Pay Gap – calculation, causes, European comparison
  • Equal Pay Day – a symbolic day for equal pay
  • Salary negotiations and the pitfalls
  • Sharing care work in partnership
  • Pay Transparency Act – Salary transparency in companies
  • Outlook to other countries and their measures

Uta Zech studied theater and German language and literature in Erlangen and Berlin, drama at the Ulm Theater and did apprenticeship as an advertising clerk in Berlin. She is the owner of the Zech Dombrowsky Design agency. Uta Zech was a lecturer at the Filmschauspielschule Berlin for 15 years, moderated panel discussions and conferences and published articles on equal opportunities. Since June 2016 she has been President of Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. (Photo: Dieter Bühler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.