Mit Bleigießen wagt man zu Silvester vielerorts einen Blick in die nähere Zukunft. CIO-Online berichtet dieser Tage über eine Studie von A. T. Kearney. Darin wird IT-Innovationen für die nächsten zehn Jahre die Rolle eines brutalen Jobkillers zugewiesen. IT-Fortschritte werden demnach in Deutschland die Verwaltungsstellen in Finanz- und Rechnungswesen, IT, Personalwesen und allgemeinem Einkauf von derzeit 152.000 auf 34.000 schrumpfen lassen. Der Strukturwandel wird mit der industriellen Revolution verglichen; bei modernen ERP-Systemen etwa gehe es nicht mehr nur um die funktionale sondern um die prozessuale Sicht: Damit entfielen viele interne Schnittstellen, Routineaufgaben wie Datenerfassungen sind nur noch einmal notwendig…      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.