Controlling heute Rosita Blaha

Archiv

Artikel Tagged ‘Kaliningrad’

Internationale Controlling-Konferenz in Kaliningrad: „Strategisches Controlling in der Praxis“

30. Mai 2015

KGD2015_Usenkov_SchmidtIn Kaliningrad hat gestern die 8. Internationale Controlling-Konferenz „Strategisches Controlling in der Praxis“ stattgefunden. Zu den Tagungsreferenten gehörte ein Minister der Kaliningrader Gebietsregierung, Gastredner aus Deutschland war Dr. Walter Schmidt, Executive Advisor des ICV-Vorstandes.

Gastgeber Valentin Usenkov, ICV-Mitglied und Präsident des „Kaliningrad Club of Controllers“ (mit aktuell 27 Mitgliedern), hat sein bewährtes Konzept auch 2015 fortgesetzt: Die 45 Teilnehmer waren vor allem Unternehmer und Geschäftsführer aus dem Kaliningrader Gebiet, daneben nahmen auch einige Finanzdirektoren, Controller und Mitarbeiter aus Finanzabteilungen in Unternehmen teil. Mit der achten Konferenz hat die jahrelange Zusammenarbeit von Kaliningrader Controller-Club und ICV eine erfolgreiche Fortsetzung gefunden.

Den Eröffnungsvortrag hielt Dr. Walter Schmidt, Executive Advisor des ICV-Vorstandes, über aktuelle Trends im Controlling. Danach berichtete Inna Joldina, Finanzdirektorin in der Einzelhandels-Kette „Wester“, über die Unternehmensfinanzierung und thematisierte strategische Beziehungen zu Banken im Zusammenhang mit der weiteren Unternehmensentwicklung: Wie geht das Unternehmen mit den hohen und wiederholt extrem schwankenden Zinssätzen der mächtigen Banken um?

KGD2015_Startup

Dmitri Sokolov (Bild oben: 2.v.r. mit seinem Controlling-Verantwortlichen, rechts), 27-jähriger, erfolgreicher Jungunternehmer, beschrieb auf ganz individuelle Art seinen Entwicklungsweg. Dabei skizzierte er, welche Motive ihn in verschiedenen Etappen antrieben und welche Steuerungsgrundsätze er anwendete. Im nächsten Vortrag beschrieb Alexander Iwanow, Eigentümer der „Naturowo Agrofabrika“, die Entwicklung seines Unternehmens zum führenden Gemüse- und Obst-Großhändler im Kaliningrader Gebiet. Dabei berichtete er von sich stark ändernden Märkten und Bedingungen der letzten 20 Jahre und von der Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie. Die Steuerung seines Unternehmens mit Hilfe der IT-Lösung Bitrix24 stellte danach der autorisierte Toyota-Händler der Region, Igor Tschuschkin, vor. Seinem Vortrag schloss sich eine besonders lebhafte Diskussion über Unternehmenskultur, die Führung und Motivierung von Mitarbeitern an.

Mit Dmitri Tschemakin (Bild unten) ergriff schließlich ein Minister der Kaliningrader Gebietsregierung das Wort. Der Minister für Wirtschaftspolitik, Entwicklung von Unternehmen und Handel erläuterte, was strategische Steuerung aus der Perspektive einer russischen Regionalregierung bedeutet. Der Staat habe sich darum zu sorgen, dass die richtigen Dinge getan werden; dass die Dinge richtig getan werden, sei Aufgabe der Unternehmen. Tschemakin skizzierte Potenziale der Kalingrader Region; das wichtigste Potential sind nach seinen Worten hoch qualifizierte Menschen. Dem Vortrag folgten zahlreiche Fragen aus dem Auditorium, diskutiert wurde die Rolle der Ostsee-Enklave als Business-/Technologie-Inkubator für Russland.

KGD2015_Minister1
In seinem Abschlussvortrag gelang es Dr. Walter Schmidt gekonnt, den Kreis zu seinem Eröffnungsvortrag zu schließen und immer wieder auf die im Verlaufe des Tages gebotenen Vorträge einzugehen. Am Beispiel des Beratungsunternehmens Friedag/Schmidt beschrieb er anschaulich die „Realisierung der Strategie in der Praxis“.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen , ,

Kaliningrader Tagung 2014 als Strategie-Workshop

24. Juni 2014

PANO_20140613_091051[1]

Die diesjährige, 7. Internationale Controlling-Tagung in Kaliningrad (Ru) hatte der dortige „Klub der Controller“ als „Strategie-Workshop“ konzipiert. Als Gast-Referenten des Internationalen Controller Vereins (ICV) agierten Dr. Adrianna Lewandowska, ICV-Vorstandsmitglied aus Poznan, und Dr. Herwig R. Friedag aus Berlin.

Mit großem Interesse und Engagement erarbeiteten die 40 Teilnehmer, darunter viele Eigentümer lokaler KMUs, an einem fiktiven Beispiel eine Unternehmensstrategie und das Vorgehen zur Umsetzung dieser Strategie in die Praxis. Für eine tadellose Verständigung sorgte Valentin Usenkov, ICV-Mitglied, Präsident des Clubs der Controller Kaliningrad, der den englischen Vortrag und die Fragen wie Diskussionsbeiträge parallel ins Russische bzw. ins Englische übersetzte.

IMG_20140613_091442[1] IMG_20140613_161322[1]

KGD2014_workshop_adrianna_valentin KGD2014_Gruppe_gesamt

Wie in den Vorjahren hatten die russischen Gastgeber wieder ein Rahmenprogramm organisiert, das die internationalen Gäste mit der Stadt Kaliningrad (ehemaliges Königsberg) und den Naturschönheiten des Kaliningrader Gebiets bekannt machte. Dazu gehörten eine private Hafenrundfahrt und Ausflüge an die Ostsee, auf die Kurische Nehrung und eine Bootsfahrt auf dem weitestgehend touristisch noch unerschlossenen Flüsschen Pregel.

IMG_20140614_112735[1] PANO_20140612_202526[1]

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen , ,

Kaliningrader Konferenz „Praktisches Controlling“ erfolgreich

1. Juli 2013

Am 28. Juni hat in Kaliningrad die 6. Internationale Controlling-Konferenz stattgefunden. Organisiert wurde die Tagung vom „Klub der Controller“ Kaliningrad, unterstützt durch den Internationalen Controller Verein (ICV). Beide Organisationen kooperieren seit 2007.

Usenkov

Die diesjährige Kaliningrader Tagung, initiiert und moderiert von Valentin Usenkov (Bild oben), Fa. Konsultant-Servis, Präsident des Kaliningrader Klubs der Controller und ICV-Mitglied, stand unter dem Titel „Praktisches Controlling“. Thematisiert wurden z.B. wertorientiertes Controlling, Vertriebs-, Prozess- und Finanz-Controlling, Kostenmanagement sowie Mergers & Acquisitions. Die 11 Referenten – großteils Firmeneigentümer, Geschäftsführer und Finanzchefs aus dem Kaliningrader Gebiet – gaben Einblicke in verschiedene Bereiche des Controllings ihrer Unternehmen. In der Region Kaliningrad prominente Redner waren unter anderem die Unternehmer Alexander Blinov (Fa. Omega), Oleg Tschernov (Fa. Baltijskaya Metallurgitscheskaja Kompaniya) und Stephano Vlachovic (Fa. Produktui Pitaniya).

Als internationale Gäste sprachen Edyta Szarska (linkes Bild) aus Warschau und Robert Panufnik (rechtes Bild) aus Gdansk, beide jeweils Leiter eines regionalen ICV-Arbeitskreises in Polen, sowie Hans-Peter Sander, Leiter PR / Neue Medien aus der ICV-Geschäftsstelle.

szarska Panufnik

Zwei Besonderheiten zeichnen die Kaliningrader im europaweiten Vergleich zu anderen Controller-Tagungen des Internationalen Controller Vereins aus. Einerseits ist hier ein hoher Anteil der Zuhörer – in diesem Jahr waren es insgesamt 60 – Firmeneigentümer (ca. 20 %), die sich mit praktischen Fragen des Controllings, das im Zusammenspiel von Managern und Controllern entsteht, befassen. Andererseits zeichnen die Tagung regelmäßig lebhafte Diskussionen der Zuhörer mit den Referenten aus.

Jedes Jahr nutzen die ausländischen Gäste ihre Teilnahme an der Tagung, auf Einladung des „Klubs der Controller“ Stadt und Kaliningrader Gebiet kennenzulernen. Die 7. Internationale Controlling-Konferenz findet am 13. Juni 2014 in Kaliningrad statt.

PANO_20130627_132755

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene ,

Unternehmer diskutieren Controller-Kompetenzen

2. Juni 2010

Am vergangenen Freitag konnte ich an der „3. Internationalen wissenschaftlich-praktischen Controlling-Konferenz“ in Kaliningrad teilnehmen. Ein Bericht ist auf der ICV-Website online. Seit 2008 organisiert in der russischen Ostsee-Enklave der „Club of Management and Financial Controllers“ gemeinsam mit dem Internationalen Controller Verein ICV und dem „Baltic Business Club“ diese Fachtagung.

Diskussion1 Diskussion4

Als Gast aller drei bisherigen Tagungen konnte ich dort eine interessante Entwicklung miterleben. Das Programm der diesjährigen 3. Tagung dominierten Praxisberichte aus Unternehmen, wie Controllingsysteme eingeführt wurden und wie diese genutzt werden. Als ich vor vier Jahren mit einigen russischen Kollegen die Gründung eines Kaliningrader ICV-Arbeitskreises diskutierte, war es noch eine sehr ungewöhnliche Vorstellung für sie, sich mit Kollegen anderer Unternehmen über derartige, oft sensible Fragen auszutauschen. Inzwischen arbeitet der „Club der Controller“ mit nahezu monatlichen Treffen kontinuierlich und die neueste Tagung hat gezeigt, dass der Erfahrungsaustausch zur Normalität geworden ist.

Ungewöhnlich für mich sind immer wieder die enorme Diskussionsfreude auf russischen Fachtagungen und die Flut von Nachfragen an Referenten. Auch mir wurden wieder Löcher in den Bauch gefragt. Sehr lebhaft wird in Kaliningrad die Rolle der Controller in den Unternehmen diskutiert: Welche Kompetenzen haben sie? Welche Verantwortung tragen sie? Das ist für mich als Beobachter immer wieder interessant, weil an den dortigen Tagungen zahlreiche Unternehmer, Firmeneigentümer, teilnehmen und sehr kritische Fragen aufwerfen. Der Kaliningrader Controller-Club vertritt dabei übrigens sehr konsequent das Controller-Leitbild der International Group of Controlling IGC.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen, Szene ,

„Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“

25. Mai 2009

kaliningrad_2009_plenum

Am Freitag (22.05.2009) hat in Kaliningrad, der russischen Ostsee-Enklave, die 2. Internationale Controlling Konferenz stattgefunden. Ich durfte die Referenten des Internationalen Controller Vereins aus Deutschland, Estland, Litauen und Polen begleiten und selbst einen Vortrag vor den 60 Teilnehmern halten. Alle Beiträge, auch die Diskussionen, wurden live deutsch-russisch übersetzt.

Das Tagungsmotto war „Theorie und Praxis des Controllings unter den Bedingungen der Krise“. Mehr…

Sonstiges , , ,

Oi Torpedo