CIS 2012 (8): In der Planung ein “realistisches Bild”

1211230386

Der weltweit operierende Hebe-, Lade- und Handlingsystemehersteller PALFINGER AG ist in einem sehr volatilen Umfeld tätig. Wie das Unternehmen dabei mit der Planung umgeht, steht im Mittelpunkt des Vortrages, “Neues Planungsparadigma bei Palfinger – Flexibilisierung der Planung”, von Mag. Christoph Kaml, CFO der Palfinger AG, Salzburg. “Ist das Budget noch ein adäquates Führungsinstrument?”, lautete die grundsätzliche Frage bei PALFINGER, in deren Beantwortung ein “neues Planungsparadigma” eingeführt worden ist. Kaml beschreibt ausführlich das “Budget ‘neu'” in seinem Haus, das zweimal jährlich (April, Oktober) binnen höchstens zwei Wochen durchläuft. Ziel ist in der Planung ein “realistisches Bild”.

Kaml beschreibt in seinem sehr praxisorientierten Vortrag seine Vorstellungen von einem “effektiven Controlling”. Dazu gehört, dass die Controller bei PALFINGER Partner des Management-Teams sein sollen (die möglichst wenig Zeit zur Berichterstellung verbrauchen). Controller sollen ein ausgeprägtes Verständnis für das Geschäftsmodell des Unternehmens besitzen und werden entsprechend geschult. Abschließend stellt der PALFINGER-CFO auch für das Controlling gültige Führungsleitsätze vor, die aus den Grundwerten des Hauses “Unternehmertum”, “Respekt” und “Lernen” abgeleitet sind.

Ein hoch interessanter Vortrag mit spannenden “Insights” aus der Praxis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.