CIS2009 (10): Powerpoint-(Un)kultur

Nun spricht Prof. Rolf Hichert, Geschäftsführer Hichert + Partner AG. Er will gegen eine Un-Kultur von Powerpoint sprechen, die sich in manchen Unternehmen breit gemacht habe, eröffnet er seinen Vortrag. Und er schickt voraus, Powerpoint sei ein tolles Produkt, das er intensiv nutzt. Er plädiert dafür Powerpoint-Bilder zu verwenden, um eine Botschaft zu erklären. In der Realität laufe es zu oft umgekehrt. Hichert diskutiert den Einsatz von PP für Berichte, auch im Controlling. Auch dort würden Bilder eher verwendet um zu “dekorieren”. Hichert meint, man habe sich daran gewöhnt, dass PP-Präsentationen langweilig sind.

0911200474

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.