„Gender & Finance“ hat Monika Freimuth ihren Session-Vorschlag für das 1. ICV Controlling Barcamp am kommenden Sonnabend, 24. Juni, ab 10 Uhr, im coolen #openspace Berlin (Bülowstr. 8), überschrieben. Sie begründet ihr Thema so: „Frauen haben eine Vielzahl von Positionen im Controlling und leisten einen immensen Beitrag in der Entwicklung des Controllings. Oft finden wir nicht den Weg zur Spitze. Was können wir Frauen tun, um dies zu verändern oder sind wir bereits auf einem guten Wege? Wie können wir uns gegenseitig vernetzen? Wen können wir ansprechen und warum sagen wir manchmal nein. Die Session richtet sich sowohl an Frauen wie auch Männer, denn Diversity bedeutet Stabilität und dies ist im Sinne einer vorausschauenden Steuerung.“ Das klingt sehr spannend. Haben Sie nicht Lust, das Thema mit zu diskutieren? – Ich freue mich auf diese Session!

Wem das Prozedere eines Barcamps noch nicht geläufig ist, hier eine kleine Erklärung: Das zumeist unter einem Motto stehende Barcamp-Programm – unser Motto am 24. Juni ist „Young Controllers in Times of Digitalization“ – erstellen die Barcamp-Teilnehmer weitestgehend selbst. Jeder kann zu Beginn im Plenum eine Session skizzieren und zur Abstimmung stellen. Dabei ist es egal, ob der/die Session-Geberin einen Vortrag halten, einen Workshop durchführen oder zu einem Brainstorming, Erfahrungsaustausch aufruft. Gefällt ein Vorschlag, wird er in den Session-Plan aufgenommen. Am 24. Juni haben wir uns drei parallele Session-Stränge vorgenommen. D.h. wir visieren 3 x 3 Sessions an. Barcamp-Teilnehmer sind herzlich eingeladen weitere Sessions vorzuschlagen.

P.S. Wer am Barcamp teilnehmen will, darf bitte nicht vergessen, sich vorab online sein Ticket (53,67 EUR – für eine spannende Veranstaltung, den Tag über gut versorgt in einer coolen Location) zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.