Gut so! Controller sind bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen überwiegend eingebunden.
Aber! Sie sind dabei nicht im Lead.
Schon oder erst? 57% der Unternehmen haben Digitalisierungs-Projekte umgesetzt.
Bemerkenswert! Die ersten Ergebnisse unserer Online-Befragung.

In den vergangen Wochen hat der ICV in seinen Online-Medien – darunter auch in diesem Blog – eine Umfrage zur „digitalen Transformation“, also der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, und zur Rolle der Controller durchgeführt. Wir stellen die bemerkenswerten Ergebnisse vor:

Setzt Ihr Unternehmen Projekte zur Digitalisierung um?
a)    Wir setzen um bzw. haben bereits umgesetzt: 57%
b)    Wir evaluieren entsprechende Themen: 29%
c)    Nein, unser Unternehmen sieht keinen Bedarf: 14%

Sind Sie als Controller bzw. ist Ihre Controlling-Abteilung in die Digitalisierungsprojekte involviert?
a)    Ja, sind involviert: 72,5%
b)    Nein, sind nicht involviert: 27,5%

Wenn in Ihrem Unternehmen Digitalisierungsprojekte gelaufen sind, laufen bzw. vorbereitet werden: Erwarten Sie sich daraus nach Abschluss Konsequenzen für das Controlling?
a)    Positive (z.B. weil mehr Transparenz geschaffen, bessere Daten erhoben werden): 75%
b)    Negative (z.B. weil ihre bisherige Arbeit automatisiert oder von anderen Personen übernommen wird; weil die Datenflut Ihre Arbeitslast zusätzlich vergrößert etc.): 11%
c)    Keine Konsequenzen: 14%

 

Wie sind diese Umfrageergebnisse zu bewerten? – Wir haben dazu Statements eingeholt.

Die Ergebnisse entsprechen der Beobachtung, dass „immer noch nur wenige Anwendungsfälle im Mittelstand bekannt gemacht sind, obwohl doch schon viele Digitalisierungsprojekte umgesetzt sind (57%)“, erklärt ICV-Vorsitzender Siegfried Gänßlen. Prof. Dr. Heimo Losbichler, stellvertretender ICV-Vorsitzender, stimmt zu: „Die Firmen sind noch immer in einer eher abwartenden Haltung und schauen, was sich wirklich durchsetzt.“ „Die Firmen tasten sich weiter vor. Die notwendigen Investitionen sind ja auch nicht von Pappe“, so Gänßlen.

Entsprechend hoch ist der Anteil – 72,5% – der involvierten Controller. „Wenn Digitalisierungsprojekte laufen, sind Controller eingebunden, aber sie sind nicht immer im Lead. Sie müssen den Weg aber weitergehen und vor allem die IT-Affinität ausbauen“, mahnt Gänßlen.

Die Antworten zu den erwarteten Konsequenzen für die Controller wertet der ICV-Vorsitzende so: „Der Mittelstand ist alarmiert. Was die Veränderungen in der Arbeitswelt betrifft, herrschen gemischte Gefühle vor, aber keine Angst. Es wird energisch auch an der Effizienz des Controllings gearbeitet.“ Heimo Losbichler meint: „Existenzängste sind unbegründet; Veränderungsbereitschaft vorausgesetzt.“

Wir wollen im ICV die interessanten Umfrageergebnisse vertiefen und bitten Sie deshalb noch einmal um Ihre Meinung:

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.