Erfolgreich: 2. Kroatischer Controller Congress in Zagreb

kroatische tagungDr. Herwig R. Friedag berichtet hier – herzlichen Dank für die rasche Information! – als Teilnehmer von der 2. International Controlling Conference Croatia:

Am 05.11.2014 fand in Zagreb der 2. Controller Congress statt, wieder organisiert von Jasmina (Leiterin des ICV-Arbeitskreises Kroatien, d.R.) und Renato Očko, Inhaber der Firma Kontroling Kognosko. Rund 200 Teilnehmer kamen zu der hochkarätigen Veranstaltung im Sheraton Hotel in Zagreb. Vornehmlich Controllerinnen, was den Berichterstatter wunderte…

Als erster Redner sprach der kroatische Finanzminister, Boris Lalovac, der es sich nicht nehmen ließ, trotz Budgetverhandlungen mehr als nur Grußworte zu sprechen. Er informierte, wie seine anschließend sprechende Kollegin aus dem Wirtschaftsressort, über die Anstrengungen der kroatischen Regierung, Einnahmen und Ausgaben im Gleichgewicht zu halten und trotzdem Wachstumsimpulse zu geben.

Jasmina Očko hatte dank unermüdlicher Organisation viele ausländische Redner gewonnen, die den kroatischen Kollegen – meist auf Englisch und simultan übersetzt – ihre Sicht auf innovatives Controlling nahe brachten.

Zuerst sprach Dr. Raef Lawson aus New York, Vertreter der international agierenden IMA (International Management Accounting Society), der über Ergebnisse einer Umfrage unter zumeist amerikanischen CFO berichtete. Wir Controller, die das „deutsche Controlling“ vertreten, liegen mit unseren Erfahrungen gar nicht so falsch und könnten auch für den amerikanischen Kollegen viele Hinweise geben… Übrigens hat die IMA ein interessantes Geschäftsmodell, dass auch für den ICV interessant sein sollte!

Der nächste Redner sprach über die Möglichkeiten des Controllerservice zur Unterstützung des Innovationsmanagements (auch) durch entsprechende Kulturveränderungen im Unternehmen. Dr. Jürgen Faisst aus der Schweiz erläuterte dann die Ziele und Möglichkeiten von SUCCESS, das mit dem avisierten Berichtsstandard International BUSINESS COMMUNICATION STANDARDS (IBCS) das Berichtswesen die Controllerwelt zumindest im Bereich Reporting vollkommen verändern wird.

Malgorzata Podskarbie, Controllingleiterin bei Volkswagen Posen erläuterte ihren Aufgabenbereich. Insbesondere die Schulungen, durchgeführt vom Controllerservice, vom Meister bis zum Top-Management, führten zu hervorragenden Werksergebnissen. Man kann wohl zu recht behaupten, dass das Controlling maßgeblich dazu beigetragen hat, dass VW in Posen ein zweites Werk aufbaut.

Ulrich Müller-Bosom aus Barcelona, Leiter des ICV-Arbeitskreises Spanien, zeigte auf, wie die Wirtschafts-Krise in Spanien insbesondere kleine und mittlere Unternehmen traf und die nun durch Controllingaktivitäten wieder auf die Spur gesetzt werden sollen.

Frau Mitka Mojsovska aus Skopje (Mazedonien) berichtete von den Anstrengungen, ein erfolgreiches Controllingsystem bei Kola dooel Skopje, einem Lebensmittel Distributor zu implementieren – ganz praktisches TUN !

Dr. Hendrik Vater, CFO DHL Supply Chain Southern Europe aus Barcelona und Leiter des ICV-Fachkreises Working Capital Management, sprach über Trends und Erfolgsfaktoren im Zusammenhang mit Working Capital Management; viele Bausteine, die zusammen eine erhebliche Liquiditätsverbesserung bringen.

Zum Abschluss referierte Dunja Vukovic über psychologische Momente, die es erlauben auch mit „negativen Zahlen“ Mitarbeiter zu motivieren: „from threat to opportunity“.

Insgesamt eine sehr gelungene, international aufgestellte Veranstaltung die zeigte, welches Potenzial Controlling in Europa hat. Dank an Jasmina und Renato Ocko für Ihr Engagement!

(Bilder und weitere Informationen zur Tagung finden sich auf der Website des kroatischen Business Magazins LIDER.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.