Internationale Controller Gesundheitstagung 2014 sehr erfolgreich

Zum 15. Mal trafen sich am 25. September Controller und andere Professionals aus dem Gesundheitsbereich im AKH Wien, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. 144 Teilnehmer verfolgten die Vorträge und hatten erstmals auch die Möglichkeit, aktiv an einem Workshop teilzunehmen.

Nach kurzer Begrüßung startete AK-Leiter DDr. Dietmar Ranftler mit dem ersten Vortrag über Strategisches Marketing und Geschäftsfeldentwicklung. Mag. Isabella Straub von Textbar führte den Vortrag fort und berichtete von konkreten Marketingmaßnahmen in der Lymphklinik Wolfsberg.

Weiter durch das Programm führten Erika Ortlieb vom Bezirkskrankenhaus Kufstein und DDr. Ranftler. Thomas Haas widmete sich dem Aufbau einer Kostenträgerrechnung am Beispiel des Klinikum Fürth. Nach einer ersten Pause, die von den Teilnehmern für intensives Networking genutzt wurde, folgte ein weiterer Vortrag über die Kostenträgerrechnung von Pascal Aregger aus der Privatklinikgruppe Hirslanden (CH). Anschließend hielt Drs. Louis Brackel aus den Niederlanden den Vortrag “Using Lean Managemet  as a Hospital Strategy for Increased Patient Satisfaction and Results”. Er sprach dabei über die Tansformation von Verschwendung bzw. Überflüssigem zum Werte oder Nutzen aus Sicht der Patienten, um dadurch Zyklus- und Wartezeiten zu reduzieren, Prozesse zu optimieren, Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit zu steigern, aber auch um finanzielle Ergebnisse zu verbessern.

Danach konnten sich die Teilnehmer erstmals zwischen zwei Streams entscheiden: Stream A mit weiteren Vorträgen; Stream B mit einem Workshop Lean Management von Drs. Luis Brackel. Der erste Vortrag im Stream A von Mag. Dr. Klaus Schuster, stellv. Geschäftsführer des NÖGUS, hatte die Zielsteuerung Gesundheit zum Thema. Über professonelles Controlling im Sozialbereich berichtete Andreas Aichhorn vom Diakoniewerk Gallneukirchen. Dann wurde das Thema Big Data aufgegriffen. Mag. Ewald Kager, Senior Manager bei KPMG Linz, stellte dazu Process Mining vor. Gemeinsam referierten Dipl.-Ing. Stocker von AIMC und Dr. Leopold-Michael Marzi, Leiter der Rechtsabteilung des AKH Wien, zum Thema Qualitäts- und Risikomanagement durch Auswertung und Analyse von strukturierten und unstrukturierten Krankengeschichten.

(Nach Infos von: Lisa Bachtrog)

Gesund Wien 2014

V.l.n.r.: Der Leiter des ICV-AK Gesundheitswesen Schweiz, René Heule, Conrad Günther, ICV-Geschäftsführer, und Mag. DDr. Dietmar Ranftler, Leiter ICV-AK Gesundheitswesen Österreich, auf der ICV-Gesundheitstagung 2014 im AKH Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.