schweizer tagung„Controller’s Performance ‚Im Wandel der Technologie‘“ ist das Motto der öffentlichen 26. Controller Tagung der Schweizer Arbeitskreise am 29. September im Euler-Auditorium des Forschungszentrums der ABB in Dättwil bei Baden. Die Tagung moderiert Alexander Weger vom ICV-Fachkreis Investitionscontrolling.

Erster Referent ist Ludwig Schönefeld, Executive Vice President Corporate Communications, HOERBIGER Holding AG, CH-Zug. Sein Vortrag „Kommunikations-Controlling – Kommunikationserfolg planen, steuern, messen” behandelt zunächst die Frage, warum und wie der Erfolg der Unternehmenskommunikation zu messen ist. Dann widmet er sich der Entwicklung des Kommunikation-Controllings – international und in der DACH-Region sowie der Anwendung des DPRG/ICV-Bezugsrahmens, bevor er das Kommunikations-Controlling bei HOERBIGER vorstellt. Er fasst Erfolgsfaktoren des Kommunikations-Controllings zusammen und behandelt in einer „Werkstatt 2015“ die nächsten Schritte auf dem Weg zum Kommunikations-Controlling.

„Implikationen von Industrie 4.0 auf die Unternehmenssteuerung“ lautet danach das Thema Dr. Ralf Sauter, Partner, Horváth & Partner GmbH, München. Sein Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass die bevorstehenden technologischen Veränderungen dazu führen, dass sich die Steuerungslogik der Wertschöpfungskette von Industrieunternehmen grundlegend wandeln wird. Diese Veränderungen verlangten auch ein Umdenken in Management und Controlling. Der Vortrag soll aufzeigen, welchen Herausforderungen und Handlungsfeldern sich die Führung industrieller Unternehmen stellen muss und welche Ansätze existieren, diese zukunftsfähig zu gestalten.

Praktische Einblicke gewährt dann Ulrich Hurni, Mitglied der Konzernleitung, Post CH AG Postmail, CH-Bern, mit seinem Vortrag „Bedeutung des Controllings für den Konzernbereichsleiter Postmail“. Unter anderem widmet er sich dabei Themen wie Beyond Budgeting, Strategieprozess, Zielsetzung/EKO sowie Projektcontrolling.

Einen weiteren Praxisbericht, „Business Intelligence bei Ticketcorner“, hält anschließend Romano Caviezel, CFO, Ticketcorner AG, CH-Rümlang. Schwerpunkte sind u.a. „Big Data“-Landkarte (Rolle BI-Tool), Projektaufbau Big Data und Abgrenzung BI-Projekt, BI-Evaluations- und Entscheidungsprozess, Prozessdesign (time to value), „Erste Ziele schnell erreichen – aber welche?“, Implementierung, Datenmodelle/Vorbereitung, „Wie kann Akzeptanz und Nutzung gefördert werden?“, Herausforderungen nach der Einführung, Learnings.

„Vom Start-up zum global tätigen KMU – finanzielle Herausforderungen in 22 Jahren“, ist das Thema von Martin Ziehbrunner, Unternehmer aus CH-Muri. Der Mitgründer der Essemtec AG zeigt anhand der verschiedenen Stufen im Lebenszyklus eines global tätigen KMU die Herausforderungen bezüglich Finanzierung und damit verbundene Risiken und Chancen auf.

Ein „Integrierter Ansatz von Strategieumsetzung und Nachhaltigkeits-Controlling“ ist das Thema des Abschlussvortrages, gehalten von Prof. Dr. Wilfried Lux, Leiter Kompetenzzentrum für Finanzmanagement und Controlling, FHS St. Gallen. Darin geht er auf Sustainabilty Roadmap (Strategieentwicklung und Nachhaltigkeitsziele), Sustainability Monitoring (Strategieumsetzung, Balanced Scorecard, GRI Reporting), Sustainability Enabling (Nachhaltigkeitskultur) sowie Sustainability Valuation (Wie können strategische Ziele und Nachhaltigkeitsziele gemessen werden?) ein.

Die Teilnahmegebühr zur 26. Controller-Tagung beträgt für ICV-Mitglieder Fr. 365, für Nichtmitglieder Fr. 420, für Studenten Fr. 190. Auskunft und Anmeldung: 26. Controller Tagung Dättwil bei Baden, Jacqueline Mundt-Jenny, Postfach 1273, 8207 Schaffhausen, Tel. +41 (0) 52 533 00 16, E-Mail: icv-ch@controllerverein.ch; Fax +41 (0) 52 533 00 16.

 

Kommentare

  1. Ich freue mich sehr darüber, dass bei einer Regionaltagung die Expertise aus einem der Fachkreise des ICV (in diesem Fall aus dem Fachkreis Kommunikations-Controlling) genutzt wird. Alle anderen Regionaltagungen und Arbeitskreise sind herzlich eingeladen, uns wegen eines Vortrages anzusprechen. Gerade Kommunikations-Controlling wird vor dem Hintergrund einer Pflicht zum Integrated Reporting zum Mega-Thema. Und der Fachkreis Kommunikations-Controlling hat seit 2006 zahlreiche Methoden, Modelle und Ansätze entwickelt, die auch international beachtet werden.
    In diesem Sinne: Bitte kommen Sie auf uns zu! 🙂
    Mit kommunikativen Grüßen
    Rainer Pollmann (stellvertretender Leiter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.