“Wer ‘Controller’ mit ‘K’ schreibt,…”

KaliningradIn der deutschen Sprache legt die Controller-Gemeinschaft großen Wert auf ihr “C”. Denn mit “K”ontrolle will man nicht gleichgesetzt werden, zumindest nicht mit Haut und Haar. “C”ontroller kommt aus dem Englischen von “to control”, mit “C” also, und bedeutet “steuern”, was zwar “K”ontrolle auch einschließt, aber eben noch viel mehr.

Als ich in der vergangenen Woche Gast der 5. Controlling-Tagung des Kaliningrader “Clubs der Controller” in der russischen Ostsee-Enklave war, stieß ich auf ein dem deutschen sehr ähnliches, russisches Sprachphänomen. Dort liegt nicht der Teufel im Vertauschdetail von “C” oder “K” (das geht auch nicht, denn “C” im russischen Alphabet ist ja unser “S”). Aber auch dort sorgt ein winziger Buchstabe für große Verwandlung: Wird “контроллер” mit nur einem “л” (“L”) anstatt Doppel-“лл” geschrieben, wandelt sich der Controller zum Kontrolleur (контролёр), ganz wie bei uns.

So schnell kann es also gehen; da sind sich die russische und deutsche Sprache offensichtlich einig: “Wer ‘Controller’ mit ‘K’ schreibt…” oder “…mit nur einem ‘л’…..”, dem muss der kleine, große Unterschied noch einmal klar gemacht werden.

(Foto: Das Kant-Denkmal vor einem Gebäude der gleichnamigen Universität im Herzen von Kaliningrad.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.