CIS 2010 (7): Rationalität & Nachhaltigkeit

1011190253

Nun steht die traditionelle CIS-Podiumsdiskussion auf dem Programm. Das diesjährige Thema „Nachhaltigkeit – Modewort oder Umbruch im Management?“ diskutieren (v.l.n.r.): Christoph Wurm, VKB;  Ernst Haidenthaler, Standortleiter KPMG; Moderatorin Ulrike Rubasch “OÖ Nachrichten”; Anton Innauer, Olympiasieger, Erfolgstrainer, ÖSV Direktor, Sportmanager;  Karl-Heinz Steinke, Lufthansa; Heimo Losbichler, ICV. Die Einführungsrunde wird genutzt, den Begriff “Nachhaltigkeit” im individuellen Verständnis der einzelnen Diskutanten zu klären. Innauer betont, Erfolge auf eine lange Zeit zu sichern: organisatorisch wie auch in der Nachwuchsarbeit personell. Für den KPMG-Vertreter ist entscheidend, wie es Unternehmen gelingt, die besten Köpfe zu gewinnen. Sich so zu beschränken, dass die nachfolgenden Generationen auch erfolgreich sein können, beschreibt Losbichler sein Nachhaltigkeits-Verständnis. Lufthansa-Controlling-Chef Steinke meint, das Thema Nachhaltigkeit habe in der Controller-Community nach der Krise einen deutlich höheren Stellenwert. Es bleibe aber die entscheidende Aufgabe der Controller, in den Unternehmen die Rationalität – auch angesichts immer neuer Trends – zu sichern.

1011190267 1011190278 1011190269

So führt der kurze Talk zur Frage, ob Nachhaltigkeit künftig ein Wettbewerbsvorteil oder doch eher ein -nachteil sein werde. Die Teilnehmer sind sich einig: ein Vorteil. Und Steinke ergänzt: verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln dürfe einfach kein Nachteil sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.