Mit “Big Data” ins “Daten-Schlaraffenland”?

Der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen gelingt es in einem Youtube-Video anschaulich zu erklären, was eigentlich hinter dem Begriff “Big Data” steckt, mit dem natürlich auch ControllerInnen ständig konfrontiert werden. Für die Kunst, mit den Massen des weiter ansteigenden Datenmeers “umzugehen und sogar sinnvolle Anwendungen daraus zu entwickeln”, hätten Fachleute einen Begriff entwickelt: Big Data.
Vorausgesagt wird die weitere Entwicklung von Big Data zu einer Art Nervensystem unseres Planeten, das alle Bereiche unseres Lebens berühren wird. Zitiert wird eine namhafte Unternehmensberatung, die goldene Zeiten für die Wirtschaft dank Big Data prophezeit. Denn u.a. sollen neue Analysewerkzeuge neue Produkte und Dienstleistungen hervorzubringen helfen und “Unternehmen sollen transparenter und effizienter arbeiten”.
Aufgezählt werden aber auch wesentliche, bislang ungeklärte Fragen “auf dem Weg ins vermeintliche Daten-Schlaraffenland”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.