Rendevouz der Dampfplauderer und Zahlenknechte

KAKKC_3_2012

Im Oktober 2006 ist der Fachkreis Kommunikations-Controlling im ICV gestartet. So feierten 24 Teilnehmer des heutigen FAK-Treffens (1./2. März) in der e-plus-Zentrale Düsseldorf zunächst das 5-jährige Bestehen, in dem so wichtige Meilensteine wie das ICV-Statement zu den Grundlagen des Kommunikations-Controllings oder auch ein gleichnamiges Themenzentrum auf dem großen Münchner Controller-Congress 2010 erreicht wurden. Der Fachkreis, in dem Controller, Kommunikationsmanager und Kommunikatoren zusammenarbeiten, habe bewiesen, dass sich “Zahlenknechte und Dampfplauderer” sehr wohl etwas zu sagen haben; wenn sie konstruktiv kooperieren.

Das FAK-Treffen in Düsseldorf startete mit einem Vortrag von ICV-Vorstand Dr. Walter Schmidt “Reputation und Werthaltigkeit – Das Wirkungsstufenmodell in der Praxis”. Ihm folgte Adrian Teetz mit dem Vortrag „Krisenmanagement + Reputationsrisiko – Reflexionen aus der Praxis“. Zum Abschluss berichteten die aktuellen Mikro-Arbeitsgruppen des Fachkreises “Reputationsrisiken-Management”; “Marketing-Controlling”, “Immaterielle Werte”, “Wirkungsorientierte Budgetierung” derzeitige Arbeitsergebnisse und kommende Aufgaben.

Der erste Tag des FAK-Treffens klang in einem Düsseldorfer Restaurant mit stundenlangen, intensiven Gesprächen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.