Mike Prado, VP and Chief Procurement Officer, StanleyBlack&Decker, New Britain CT, USA

Der zweite Congress-Tag beginnt mit einem Vortrag von Mike Prade, dem Einkaufschef von StanleyBlack & Decker, der über den finanziellen Erfolg von StanleyBlack & Decker berichtet.

Zunächst stellt er die fianziellen Kennzahlen vor: Umsatz 2017: ca. 13 Mrd. $, Cash-Dividenden-Ziel: 1,4%, Marktkapitalisierung ca. 26 Mrd. $.

Die Märkte: Industrie, Sicherheit, Werkzeuge und Storage;

Der strategische Rahmen umfasst: kontinuierliches organisches Wachstum, ausgewählte Märkte, Wachstum durch ausgewählte Akquisitionen.

Langfristige ist 4-6% organisches Wachstum vorgesehen. Der “Total Shareholder Return” seit dem Jahr 2000 betrug 794%; die Peer-Group hatte nur 394%.

Das Stanley Fulfillment System ist das “Herz” des operativen Geschehens bei StanleyBlack & Decker. Mit dem Stanley Fulfillment 2.0 wird digitale Exzellenz im Fulfillment-Prozess realisiert. Die Imperative lauten: die Produktivität muss geschützt und verbessert werden; die Wettbewerbsfähigkeit ist durch “Advanced Analytics” zu verbessern, Talent-Management ist auszubauen, Förderung der lokalen Aspekte (Importe, Wechselkurse)

Die Verbesserung der Produktivität und des Working Capitals muss in der GuV ablesbar sein: 3-5% pro Jahr als Ziel. Die operative Marge ist eine der Hauptsteuergrößen im Unternehmen. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist es, Inflation/Deflation zu managen. Globale Inflation drückt auf alle Unternehmensbereiche. Sein Aufforderung: Wie können wir als Controller dazu beitragen, Inflation und Deflation in unseren Geschäftsfeldern zu managen?

Weiterhin erläutert er Aspekte des Risikomanagements: Erfolgsfaktoren sind Standardisierung und     Quantifizierung, verbunden mit den operativen Einheiten. Das Risikomanagement besteht aus 6 Lieferanten-Score-Größen: Beziehung, Performance, HR, Finanzielle Gesundheit, Umfeld-Aspekte, Disruptionen in der Versorgungskette.

Abschließend erläutert er noch die Maßnahmen aus dem Einkauf zur Verbesserung des ROCE. Es gibt eine direkte Verbindung zwischen Ergebnissen und der Supply-Chain-Exzellenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.